Magdeburg l Bevor es am Sonnabend mit dem 27. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord (Anstoß 15 Uhr) weitergeht, musste der SV Fortuna am Himmelfahrtstag im Nachholspiel beim FC Einheit Wernigerode antreten und kehrte mit einer 0:1 (0:1)-Niederlage heim. Martin Gottowik (31.) erzielte mit einem verwandelten Foulelfmeter den Siegtreffer.

Dabei hatten die Gäste im Spiel zweier ersatzgeschwächt antretender Mannschaften zwar optisch mehr vom Spiel, allerdings hielt sich das Chancenverhältnis die Waage. Zunächst verzog Tobias Plantikow (8.) für die Harzer knapp, zwei Minuten später hatte Tobias Erdmann die Gäste-Führung aus zentraler Position auf dem Schlappen, scheiterte aber am stark haltenden André Helmstedt im FCE-Gehäuse.

Da auch Philipp Müller in Helmstedt (21.) seinen Meister fand, blieb es beim 0:0. Nach einer guten halben Stunde dann das 1:0, als Gottowik einen an Plantikow verwirkten Strafstoß verwandelte. Bis zur Pause hatten Plantikow (36.) und André Kopp (40.) auf Gastgeberseite sowie Fortune Dennis Baptist gute Möglichkeiten für weitere Tore.

Nach dem Wiederanpfiff hätten die Hasseröder gegen unachtsame Magdeburger alles klar machen können, doch Plantikow scheiterte an Keeper Kevin Strauch (48.), Gottowik schoss in aussichtsreicher Position über den Querbalken (59.). Dann erhöhte Fortuna den Druck, die Einheit-Abwehr ließ aber kaum Chancen zu. Einzig Max Schönijahn mit Aktionen über den rechten Flügel und Erdmann sorgten für Gefahr (74.). Pech hatte dann Schönijahn, als Helmstedt seinen Heber noch aus dem Winkel kratzte (84.).

"Wir sind sehr enttäuscht, hatten uns mehr vorgenommen", meinte Fortuna-Coach Dirk Hannemann, der als Konsequenz vor dem Gastspiel am Sonnabend in Aschersleben den trainingsfreien Freitag strich und für heute Abend ein Training ansetzte.

Der MSV Börde und der VfB Ottersleben bestreiten am Sonnabend Heimspiele. Dabei empfängt der Tabellendritte MSV Börde an der Harsdorfer Straße den Rangvierten Stahl Thale zum Spitzenspiel, kann mit einem Sieg den Vorsprung auf die Harzer auf 13 Punkte ausbauen. Auf eine Niederlage der Harzer in Stadtfeld hofft auch der VfB Ottersleben, der mit einem Sieg gegen Calbe auf Platz vier springen würde.