Erst am Sonntag greift Fußball-Verbandsligist MSV 90 Preussen in das Geschehen des 27. Spieltages dieser Spielklasse ein. Vier Tage nach der unglücklichen 1:3-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten FC Grün-Weiß Piesteritz sind die Schwarz-Weißen ab 14 Uhr beim Vorletzten TSV Völpke zu Gast, stehen an der Landesgrenze zu Niedersachsen in der klaren Favoritenrolle. Während der Gastgeber neben dem rotgesperrten Ilsmann auch den verletzten Schräder ersetzen muss, fehlen bei den Preussen der gelbgesperrte Weber und der verletzte Birke. Dafür sind aber Weber, Fischer und Rohde wieder mit dabei. "Wir dürfen Völpke nicht unterschätzen, wollen aber die drei Punkte mit nach Magdeburg nehmen.", meint Preussen-Coach Alexander Daul.Fotos (4): Eroll Popova