Magdeburg (rsc). Auch in der Fußball-Stadtliga drehte sich vom 1. bis 31. Januar, der zweiten Wechselperiode im deutschen Fußball, das Wechselkarussell.

Während es in vier Vereinen gar keine Veränderungen im Kader gab, schlug die dritte Mannschaft des 1. FC Magdeburg gewaltig zu. So verpflichtete Trainer Torsten Rohde neun neue Akteure, die sein Team aus dem Abstiegsstrudel ziehen sollen.

Doch auch die Roten Sterne und die zweite Mannschaft des MSV 90 Preussen waren sehr aktiv, holten in der Winterpause jeweils drei neue Akteure in ihre Mannschaft.