Fermersleben (wbl/rsc). Mit dem erwarteten Erfolg von Seriensieger MSV Börde ging am Sonnabendmittag die diesjährige Hallenstadtmeisterschaft im Fußball der Alten Herren zu Ende. Die Stadtfelder verwiesen am Ende mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 23:9 die SG Handwerk (8 Punkte, 16:9) und die WSG Cracau (7, 10:13) auf die Medaillenränge zwei und drei.

Der MSV begann mit drei Siegen gegen den HSV Medizin (5:0), die WSG Cracau (7:2) und die SG Handwerk (4:1). Einzig gegen den bis dahin enttäuschenden TuS 1860 Neustadt vergaben die Mannen um Trainer Lothar Schumann beim 2:2 zwei Punkte. Auch in ihrem letzten Spiel gegen den SV Seilerwiesen hatte der große Favorit einige Mühe, setzte sich am Ende knapp 5:4 durch. Danach war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen. Das 1:1 im letzten Turnierspiel zwischen der WSG Cracau und der SG Handwerk bestätigte die Platzierungen auf den Rängen zwei und drei. Nur bei einem Handwerk-Sieg mit mindestens vier Toren Differenz wäre dem SV Seilerwiesen die Bronzemedaille sicher gewesen. Doch auch so waren die Kicker aus dem Stadtpark eine der Überraschungen, ließen sie doch den TuS hinter sich.