Am Samstag war der Fermersleber SV 1895 Ausrichter der diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im Judo der Altersklassen U 17 und U 20. Es kämpften insgesamt 150 Judokas aus Sachsen-Anhalt um die Titel sowie die Qualifikation zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften am 12. Februar des Jahres in Schmölln.

Fermersleben. Entsprechend motiviert ging es auf den Tatamis in der Halle der Freundschaft zu. Am Ende konnte der Fermersleber SV eine positive Bilanz aufweisen. Von zwölf Startern haben zehn die Qualifikation für die Mitteldeutschen Meisterschaften erreicht.

In der Altersklasse U 17 sicherten sich Lotta Förster (-48 kg), Ekatherini Papazissi (-52 kg) und Jens Reuter (-66 kg) die Landesmeistertitel in ihren Gewichtsklassen. Anna-Sophie Plischke (-40 kg) und Susan Rottig (-57 kg), beide Neulinge in der Altersklasse, sowie Sophie Lochmann erkämpften sich Silber. Einen dritten Platz belegte Lisa Muhlack (-57 kg).

In der Altersklasse U 20 holte Hannes Buchmann (-60 kg) den einzigen Landesmeistertitel für den FSV. Jörg Gaßdorf (-100 kg) und Oleg Gladun (-66 kg) wurden Zweitplatzierte.