Magdeburg (mwi/rsc). In der Fußball-Bundesliga Nord/Nordost der A-Junioren unterlag der abstiegsbedrohte 1. FC Magdeburg beim Spitzenreiter VfL Wolfsburg erwartungsgemäß mit 1:5 (0:1). Güleryüz brachte den Gastgeber nach 31 Minuten mit 1:0 in Front. Der gleiche Spieler (48.) und Uzun (53., Elfmeter) führten kurz nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung herbei. Erneut Güleryüz (59.) und Unez (86.) markierten dann die Treffer vier und fünf für den Tabellenführer. Zwischendurch konnte Fabio Viteritti (81.) den Anschluss zum 1:4 herstellen.

Der Gastgeber war von Beginn spielerisch überlegen und hatte von Beginn an klare Feldvorteile. Der FCM wollte mit einem kompakten Abwehrverbund agieren und setzte auf schnelle Konter. Der Magdeburger Club hatte über seinen Torschützen auch eine erste gute Angriffsaktion, doch verhinderte eine ungenaue Flanke eine eventuelle Überraschung (4.).

Dann bestimmte der VfL das Geschehen, konnte sich aber kaum nennenswerte Chancen erarbeiten. Auf der anderen Seite musste VfL-Keeper Sauss gegen den FCM-Flügelflitzer Falkenberg in höchster Not klären. Als das Spiel dann zunehmend verflachte, nutzte der VfL aber eine sich plötzlich bietende Möglichkeit zur Führung.

Nach dem Wechsel baute der Ligaprimus seine Führung kontinuierlich aus. FCM-Trainer Martin Hoffmann meinte nach dem Spiel: "Es ist eine klare und verdiente Niederlage, allerdings kein Beinbruch hier zu verlieren. Jetzt gilt unsere ganze Aufmerksamkeit der Pokalrelegation am Sonntag gegen den HFC."

1. FC Magdeburg: Grube - Falk, Blume, Butzen, Wolschek, Potyka, Karaszewski (63. Freisleben), Falkenberg, Aziz (61. Hofmann), Viteritti, Baum (73. Hoffmann).