Magdeburg (nsc/rsc). In einem Nachholspiel des 15. Spieltages der Fußball-Landesliga Nord verlor der SV Fortuna beim TuS Schwarz-Weiß Bismark nicht unverdient mit 0:3 (0:3) Toren. Die Treffer für die Hausherren erzielten Philipp Grempler (17.), Carlo Rämke (40.) mit einem verwandelten Foulelfmeter und Steffen Rogge (45.). Nach zehn Spielen ohne Niederlage fand die Gäste-Serie damit ein Ende.

Fortuna begann druckvoll, erspielte sich durch Engelmann eine erste Tormöglichkeit (3.). Danach folgte von beiden Seiten fußballerische Magerkost. Bismark stand massiert in der Abwehr und verlegte sich aufs Kontern. Aus einer Gäste-Ecke zogen die Altmärker dann einer Konter auf, den Grempler (17.) zum 1:0 abschloss.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fanden die Gäste kein spielerisches Mittel gegen die Hausherren. Folglich blieben herausgespielte Torchance Mangelware. Die beiden einzigen Möglichkeiten ergaben sich eher zufällig für Weiß (24.) und Horneffer (30.). So kam es, wie es kommen musste. Zunächst verwandelte Ränke einen Foulstrafstoß zum 2:0 (40.). Fast mit dem Pausenpfiff dann die endgültige Entscheidung und wieder nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Heim- mannschaft. Durch einen präzisen Pass in den freien Raum wurde Rogge links freigespielt und schob den Ball aus zehn Metern überlegt ins Tor (45.).

Die zweite Hälfte bot den Zuschauern, unter ihnen gut 50 Gäste-Fans, nur noch gelegentliche Höhepunkte. Bismark stand noch tiefer in der eigenen Hälfte und Fortuna fand bis zum Ende des Spieles kein probates Mittel gegen das altmärkische Defensivbollwerk. Beide Mannschaften hatten sich offensichtlich mit dem Ergebnis abgefunden.

SV Fortuna: A. Heinrich - Wöge, Rappholz, Kreibe, Augenstein, Suchanek, Schmelzer (46.Wichmann), Helmecke (74. Ott), Weiß, Engelmann (63. Spieler), Horneffer.