A-Junioren

VfL Halle - SV Arminia 4:1

(gbo). In der ersten Hälfte entwickelte sich eine Partie, welche sich zumeist im Mittelfeld abspielte und von vielen Zweikämpfen geprägt war. Die beste Gelegenheit für die Magdeburger vergab Fechtner (25.), als er einen langen Ball nur knapp verfehlte. Als alle schon mit einem 0:0 zur Pause rechneten, schlugen die Hallenser eiskalt zu.

Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel ausgeglichen und Schwitzer konnte nach einem gelungenen Angriff den verdienten Ausgleich erzielen (60.). Dann brachte ein Doppelschlag der Saalestädter (75., 76.) die Magdeburger auf die Verliererstraße. Als die Buckauer alles auf eine Karte setzten, erhöhte der VfL gar noch auf 4:1 (81.).

SV Arminia: Neubert - Hausmann, Dang-Thai, Tim Bansemer, Nguyen (83. Schätzle), Habermann, Tom Bansemer, Schwitzer, Fechtner, Schulz, Uhe (67. Czommer).

B-Junioren

RW Weißenfels - Preussen1:2

(cvo). Bereits am Freitagabend konnten die Preussen mit dem 2:1 bei Rot-Weiß Weißenfels ihre Serie ausbauen, sind nun vier Spiele in Folge ungeschlagen. Bei starken Windböen erwischten die Magdeburger einen Start nach Maß. Ladewig erzielte nach 40 Sekunden per Dropkick aus 35 Metern ein Traumtor zum 1:0 für die Gäste. In der Folge vergab zunächst Walter freistehend das 2:0. Zwei Minuten später glich der Gastgeber durch Müller aus.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel zunehmend nicklicher. Erst in der Nachspielzeit die Erlösung für die Preussen. Walter schob ein Ladewig-Zuspiel zum Gäste-Siegtreffer ein.

MSV 90 Preussen: Giesecke -Kristow, Weinhold, Winter, Mporos, Werber, Preiß (47. Kübke), Mehle, Weser (69. Thoma), Ladewig, Walter.

VfL Halle - SV Arminia3:0

(gbo). Von der ersten Minute zeigte sich, dass der Gastgeber den Arminen spielerisch und taktisch deutlich überlegen waren. Nach dem frühen 1:0 der Hallenser (6.) durch einen krassen Abwehrfehler entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Zwar hatten die Saalestädter deutlich mehr Ballbesitz, doch die besseren Chancen besaßen die Magdeburger. So verpassten Ibrahim (13.) per Kopf und Wiedemeyer (30.) den möglichen Ausgleich.

Der Gastgeber erhöhte im zweiten Abschnitt den Druck enorm, hatte etliche Chancen zum Ausbau der Führung. In der 70. Minute fiel folgerichtig das 2:0. Den Gästen wurde in der 72. Minute ein klarer Handstrafstoß verwehrt. Doch auch ohne diesen nicht gegebenen Elfmeter hatte der Gast den Anschlusstreffer auf dem Fuße. Doch wiederum Ibrahim (75.) konnte den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Der VfL dagegen markierte nach einem Konter das 3:0 (78.).

SV Arminia: Otto, Hausmann, Hensch, Ibrahim, Pahlke, Elayan, Wiedemeyer, Beileke (38. Kischka), Nguyen, Czommer, Pitio.

Sangerhausen - 1. FCM II0:4

(mka). Bereits nach zwölf Minuten verwandelte Tim Kolzenburg einen Elfmeter sicher zur FCM-Führung. Auch in der Folge waren die Magdeburger bemüht, jedoch ohne große Glanzpunkte zu setzen. Die klareren Chancen hatte im weiteren Verlauf der ersten Hälfte der VfB. Doch Lukas Cichos behielt in den entscheidenden Szenen stets die Oberhand.

Im zweiten Durchgang hatte der VfB nur noch eine Möglichkeit auszugleichen. In der 59. Minute entschied der auffällige Tim Kolzenburg per Volleyschuss aus 14 Metern das Spiel zugunsten der Landeshauptstädter. Nur drei Minuten später legte Richard Hartmann zum 3:0 nach. Den Schlusspunkt setzte Danny Wersig, der durch einen direkt verwandelten Eckstoß auf 4:0 erhöhte.

1. FC Magdeburg II: Cichos - Wetzel, Kirschner, Thurm, Streißenberger (41. Gudßend), Geschke, Wersig, Kolzenburg, Gumbrecht, Helmholz, Hartmann.

C-Junioren

1. FCM II - VfL Halle 966:0

(cop). Bereits zur Pause führte der Gastgeber, der mit Doppeltorschütze Schiller einen Akteur aus der Regionalliga-Elf einsetzte, durch Treffer von Schiller (7., 17.), Schnuppe (19.) und Werner (32.) mit 4:0. Nach dem Wechsel nahmen die Hausherren das Tempo raus, erarbeiteten sich aber weiterhin zahlreiche Chancen. Doch lediglich Kloß (39.) per Distanzschuss und erneut Werner (54.) erzielten gegen überforderte Gäste weitere Tore.

1. FC Magdeburg II: Gründemann - Mieth, Baudis, Hey, Jesse, Kloß, Schiller, Halilaj (36. Schröder), Werner, Schnuppe, Thumm.