Magdeburg (elw/rsc). Für die U20-Landesauswahlmannschaften der 21 DFB-Mitgliedsverbände sowie der U16-Nationalmannschaft des DFB findet vom heutigen Freitag an bis einschließlich kommenden Dienstag der DFB-U20-Länderpokal statt. Sachsen-Anhalts U20-Landesauswahl, die von Steffen Rau und Holger Löffelmann betreut wird, startet am Samstag um 15 Uhr in das Turnier. Gegner ist die Niederrhein-Auswahl. Die weiteren drei Gegner stehen noch nicht fest, da das Turnier nach der Hammes-Methode ausgetragen wird.

Titelverteidiger ist die Auswahl Brandenburgs. Die Auswahl-Sachsen-Anhalts belegte im vergangenen Jahr Rang 19. Überhaupt war es der hiesigen Landesauswahl in den bisherigen zwölf Turnieren nur selten gelungen, sich einmal nicht im hinteren Drittel zu platzieren. Rang zwölf im Jahr 2002 war die bislang beste Platzierung. Auch Platz 13 (2004) bzw. Rang 14 (2008) zählen zu den besseren Resultaten. Ansonsten war das Team stets zwischen den Plätzen 16 und 21 eingekommen.

Die Spielerinnen der Jahrgänge 1991 bis 1994 haben in diesem Turnier die Möglichkeit, sich für die DFB-Nachwuchsnationalmannschaften der U17, der U19 sowie der U20 zu empfehlen.

Der U20-Länderpokal wird in diesem Jahr letztmalig in dieser Form ausgespielt. Ab dem kommenden Jahr wird neben dem U15- und U17-Länderpokal nur noch der U19-Länderpokal ausgetragen, bei dem nur drei Jahrgänge (1993, 1994, 1995) spielberechtigt sind.

U20-Landesauswahl: Schult, Abel, Bast, Mujovic, Knipp, Vogelhuber, Hartmann, Rorth, Hein, Dessau (alle Magdeburger FFC), Groß, Kollek, Berger, Kieper (alle Hallescher FC), Hartmann (FC Eintracht Köthen), Schwabe (SV Rot-Schwarz Edlau).