Magdeburg (rsc). Der 21. Spieltag der Fußball-Stadtliga hält sowohl an der Tabellenspitze als auch am Ende des Klassements wieder einige sehr interessante Begegnungen parat.

Eröffnet wird der Spieltag bereits um 12.30 Uhr mit den Begegnungen Germania Olvenstedt II gegen die SG Handwerk II (Schiedsrichter: Steve Winkler) sowie VfB Ottersleben II gegen den Aufsteiger HSV Medizin (Schiedsrichter: Stefan Salewski). Bis auf den HSV Medizin brauchen die anderen drei Mannschaften noch jeden Zähler, um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu rutschen. Zwar würden aktuell nur zwei Mannschaften aus der Stadtliga absteigen. Doch noch ist der SV Arminia in der Landesklasse nicht sicher im rettenden Hafen angelangt. So kann schnell noch eine dritte Mannschaft in den sauren Abstiegsapfel beißen müssen.

Ab 15 Uhr folgen drei weitere Begegnungen, darunter das Spitzenspiel des Tages zwischen dem SSV Besiegdas (5.) und dem FC Zukunft (5., SR: Marcel Hosenthien) sowie das Kellerduell des 21. Spieltages zwischen dem ESV Lok und dem 1. FC Magdeburg III (SR: Martin König). Ebenfalls um 15 Uhr steigt das Spiel zwischen dem Polizei-SV und Aufbau/Empor Ost (SR: Peter Helios).

Erst am Sonntag greifen die beiden Spitzenteams ins Geschehen ein. Um 13 Uhr ist Spitzenreiter Roter Stern beim MSV 90 Preussen II (SR: Andreas Beckert) zu Gast. Um 15 Uhr empfängt der BSV 93 den Verfolger Fermersleber SV (SR: Martin König).

1.Roter Stern Sudenb.2064:2148

2.FSV 1895 2064:3545

3.FC Zukunft2041:2337

4.HSV Medizin2049:3332

5.SSV Besiegdas 032050:3632

6.Polizei SV2037:4132

7.MSV 90 Preussen II2045:3727

8.Germ. Olvenstedt II2040:6025

9.SG Handwerk II2031:4122

10.Aufbau/Empor Ost 2030:4022

11.VfB Ottersleben II2039:3721

12.BSV 93 2023:3820

13.1. FC Magdeburg III2027:5714

14.ESV Lok Südost2026:6713