Emsdetten/Magdeburg.In ihrem vorletzten Zweitliga-Auswärtsspiel kassierten die SCM-Youngsters am Gründonnerstag beim Tabellendritten TV Emsdetten eine klare 31:42 (15:20)-Niederlage. Dabei traten die Elbestädter mit dem allerletzten Aufgebot an, denn die Stammspieler Philipp Weber (Schulter) und Ruwen Thoke (Knöchel) fehlten, aus der A-Jugend konnte niemand aushelfen, da diese beim Osterturnier in Berlin aktiv ist.

Die hochmotivierten Gastgeber wollten ihren 1500 begeisterten Zuschauern in der Emshalle zeigen, dass sie ihre minimale Chance auf den Aufstieg in die 1. Liga nutzen wollen. In allen Belangen, besonders im körperlichen Bereich, waren sie den Elbestädtern überlegen. Dennoch führten die Prokop-Schützlinge in der Anfangsphase (3:4/6. Minute), hielten den Rückstand bis fünf Minuten vor der Halbzeitpause in Grenzen (14:12/25.).

Noch vor dem Seitenwechsel brachte sich der Gastgeber, angetrieben durch den Tortorjäger Elvir Selmanovic, mit 20:15 nach vorn. Der Kroate war diesmal zwar nicht der große Vollstrecker, dafür aber der geschickte Ballverteiler und Einfädler zahlreicher Konterangriffe. Nach dem Wiederbeginn nutzten die Gastgeber eine zehnminütige Schlafwageneinlage der SCM-Zweiten und zogen entscheidend auf 26:18 davon. Die Schlussviertelstunde des temposcharfen Spiels war dann wieder relativ ausgeglichen und ging nur mit 12:11 an den TVE.

Trotz der offensichtlichen Unterlegenheit gaben die jungen Magdeburger nie auf, hätten ein engeres Spiel verdient. Vilim Leskovec bestätigte mit acht Treffern seine ansteigende Form.

Youngsters-Trainer Christian Prokop meinte nach dem Spiel: "Aufgrund des Personalmangels musste Tim Hornke halbrechts spielen. Wir haben 50 Minuten Tempo gespielt, dabei in den ersten zehn Minuten nach der Pause einige zu schnelle Abschlüsse gesucht. Trotzdem bin ich mit dem Auftritt des Teams zufrieden. Wir konnten erhobenen Hauptes die Halle verlassen."

SCM II: Storbeck, Schulz - Leskovec 8, Meschke 2/1, Hauge 6, Oswald 3, Hornke 5/3, Kupfer 5/1, Kübler 2. Schiedsrichter: Eggert/Szuka (Dormagen). Zuschauer: 1500. Zeitstrafen: TVE 2; SCM 1. Siebenmeter: TVE 2/2; SCM 5/4.