Von Hans-Joachim Malli

Magdeburg/Albufeira. Am kommenden Sonnabend beginnt auch in Sachsen-Anhalt die neue Tennis-Saison. Fast 5700 Mitglieder des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt (TSA) in 84 Vereinen spielen dann um Sieg und Punkte. Während die Damen und Herren des 1. TC Magdeburg abstiegen, vertreten nur noch die Damen des TC Biederitz in der Ostliga unser Land in der Leistungsklasse überregional.

Magdeburgs Nummer eins, Tina Troschke, wird dann als Gastspielerin für die Biederitzer aufschlagen, aber weiterhin bei Michael Heinz und dem TCM trainieren. "Tina ist dort die Nummer eins und hat die Chance, dort acht Spiele auf hohem Niveau zu spielen", begründet Landestrainer Heinz den Wechsel der 17-jährigen Sportgymnasiastin von der Elbe an die Ehle.

Mit der letzten Saison seines Schützlings war der Coach nicht zufrieden: "Ziel war Platz 150, derzeit ist Tina 194. der deutschen Rangliste. Sie muss ihre mentalen Blockaden überwinden. Gut ist ihr athletisch-technisches Potenzial, das taktische dagegen ist begrenzt. Alles, was mit Kraft zu tun hat, zum Beispiel der Aufschlag ist gut. Den muss sie auf Sand ausbauen." Noch bis morgen trainiert Troschke mit ihrem Mentor Michael Heinz auf Einladung des Berliner Tennisverbandes im portugiesischen Albufeira.

Ab heute fliegen dagegen auch auf der TCM-Anlage an der Bodestraße wieder die Bälle. "Die wurde extra zehn Tage liegen gelassen, damit es während der Saison nicht wie im Sandkasten aussieht", so Heinz gestern.