Magdeburg. Am Wochenende finden in Magdeburg, Hannover-Ballenstedt und Oyten die Endrunden um die Norddeutsche Meisterschaften im Handball der weiblichen Jugend A und B sowie der männlichen Jugend B statt. In allen drei Wettbewerben ist das Prozedere gleich. Zunächst werden die Halbfinals ausgetragen. Dem schließen sich das Spiel um Platz drei und das Finale an. Nach Jahren der Dominanz gehen die drei Magdeburger Vertreter, die sich jeweils nur als Vorrunden-Gruppenzweite für die Finals qualifizieren konnten, nicht als Favoriten in die Turniere.

Den Auftakt vollzieht am heutigen Sonnabend die weibliche Jugend B in Hannover-Ballenstedt. Um 11 Uhr findet das erste Halbfinale, in dem sich der TSV Burgdorf und der TV Oyten gegenüberstehen. Um 13 Uhr steigt dann Titelverteidiger HSC 2000 in das Geschehen ein, wenn er im zweiten Halbfinale auf den Gastgeber HSG Ballenstedt trifft. Die HSC-Mädchen zogen nach einer 20:24-Niederlage gegen den TSV Burgdorf und einem 19:19 gegen den VfL Oldenburg nur auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem VfL in die Endrunde ein.

Auch die A-Mädchen, die am 1. Mai in Oyten die Finalrunde bestreiten, kamen als Zweiter ihrer Vorrundengruppe in die Endrunde. Gegen die HSG Hannover-West setzten sich die Elbestädterinnen klar mit 45:26 durch. Gegen Titelverteidiger TV Oyten gab es eine 33:38-Niederlage. Um 10.30 Uhr trifft der HSC im ersten Semifinale auf den VfL Oldenburg. Das zweite Halbfinale bestreiten der TV Oyten und der TSV Burgdorf.

Ebenfalls am 1. Mai findet in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle die Endrunde der männlichen Jugend B statt. Die Grün-Roten gewannen in der Vorrunde gegen Eintracht Hildesheim mit 45:23, mussten dann aber dem Favoriten Hastedter TSV mit 23:30 den Vortritt lassen. Dieser TSV bestreitet um 10.30 Uhr gegen den TSV Bissendorf-Holte das erste Halbfinale. Das zweite Semifinalspiel tragen ab 12.30 Uhr der SC Magdeburg und der Titelverteidiger TSV Burgdorf aus.

Das Spiel um Platz drei und das Finale sind in der Gieselerhalle für 14.30 Uhr bzw. 16.30 Uhr vorgesehen.