Mit einer 0:19-Niederlage bei den Hamburg Blue Devils starteten die Magdeburg Virgin Guards in die Saison 2011 der German Football League 2. Trotz dieses Ergebnisses verließen die Magderburger, ganz dem Motto ihrer Einlaufhymne "...das Stadion mit erhobenem Haupt...", denn der Punktestand spiegelte nicht den Spielverlauf wider.

Magdeburg (mus). Den Zuschauern in der Hamburger Adolf-Jäger-Kampfbahn bot sich eine Verteidigungsschlacht, wobei die ersten beiden Touchdowns der Hamburg Blue Devils durch Big Plays von Stange und Roberts erzielt wurden.

Durch fehlende Starter bei den Footballern der Garde konnten nicht alle Lücken geschlossen werden. Hinzu kam die Doppelbelastung einiger Spieler, die in Offense und Defense antreten mussten. Dennoch wiesen die Magdeburger den Gegner immer wieder in die Schranken und erzielten zahlreiche Tackle for Loss und provozierten einige Fumbles und Interceptions.

Jedoch konnte die eigene Offense die Chancen nicht verwerten. "Unser Angriff stand sich oft selber im Wege", so Coach Oliver Maihold nach dem Spiel. "Viele unnötige Strafen verhinderten Punkte. Neuzugang Brian Amaral nahm erst an vier Trainingseinheiten teil und schlug sich beachtlich. Er ist schnell und scheut keine Gelegenheit, selber mit dem Ball zu laufen. Er muss sich eben erst auf seine Truppe einspielen."

Den letzten Touchdown der Blue Devils erzielte Bege. Somit ging die Partie mit 19:0 zumindest auf der Punktetafel eindeutig an Hamburg. "Wir werten jetzt das Video aus und werden versuchen, unsere Offense um unseren neuen Quarterback Brian Amaral auf die Troisdorf Jets vorzubereiten", äußerte Coach Maihold abschließend.