Der SV Arminia verpasste am 26. Spieltag der Fußball-Landesklasse mit einem 1:1 gegen den MSV Börde II einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Die Buckauer wirkten über weite Strecken der Begegnung gehemmt, kamen erst nach dem Führungstreffer durch Ronny Schmidt (69.) besser in die Partie. Doch Lüter gelang sechs Minuten vor Schluss der Ausgleich für die Stadtfelder.

Buckau. Bereits nach sechs Minuten rasierte Ragib Okcan mit einem direkt getretenen Freistoß den Außenpfosten. Sieben Minuten später hätte Schmidt in aussichtsreicher Position selbst schießen können, entschied sich jedoch für einen Querpass, der aber keinen Abnehmer fand (13.). Die beste Möglichkeit hatte allerdings Ralf Gasch, der frei am Fünfmeterraum zum Abschluss kam, aber am reaktionsschnellen André Prief im Börde-Kasten scheiterte (16.).

Danach geriet die Anfangsoffensive der Gastgeber ins Stocken. Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff wollte nichts mehr gelingen. Okcan (38.), Gasch (43.) und Daniel Fritzsche (44.) setzten Schussversuche und Kopfbälle knapp neben das gegnerische Gehäuse. Bis zum Kabinengang war von den Stadtfeldern in der Offensive nicht viel zu sehen.

Dies änderte sich auch nicht nach dem Wiederanpfiff. Die erste Gelegenheit hatte erneut ein Armine, doch Prief hatte mit dem harmlosen Schussversuch von Christopher Fechtner keine Probleme (56.). Erst danach schienen die Börde-Kicker ein wenig aktiver, auch wenn die Distanzversuche von Nils Matheja (57.) und Sascha Sommer (61.) wenig Gefahr für den Kasten von Arminia-Keeper Sebastian Reiß brachte. Ab der 65. Minute konnten die Platzherren noch einmal ein paar Kohlen nachlegen. Der eingewechselte Tobias Schwitzer testete Prief aus spitzem Winkel (66.), ehe Schmidt den Abpraller über den Kasten setzte.

Drei Minuten später wurde D. Fritzsche im gegnerischen Strafraum gelegt, wodurch Schmidt per Strafstoß zur 1:0-Führung treffen konnte (69.). Doch es wurde nicht nachgelegt. Weder Schmidt (72.), noch Schwitzers Lupfversuch (77.) oder der Kopfball von D. Fritzsche (79.) fanden den Weg in den Börde-Kasten. Aus der eigentlich anstehenden Entscheidung wurde in zunehmendem Maße Angst um die Führung, die von den Stadtfeldern ausgenutzt wurde. Bei einem der wenigen Angriffe der Gäste kam Torsten Seeger im Arminia-Strafraum zu Fall. Und Ron Lüter ließ sich die Chance zum Ausgleich vom Punkt nicht nehmen (84.). Die Arminen trauerten um die verpassten zwei Punkte. Fast hätte der eingewechselte Julian Friedrich noch den Siegtreffer geköpft, doch der Ball landete in der 88. Minute knapp neben dem Börde-Kasten.

SV Arminia: Reiß - Garlipp, E. Fritzsche, Zeuch, Kliche (56. Schwitzer), Gasch, Tietz (77. Friedrich), D. Fritzsche, Schmidt, Fechtner (63. Bansemer), Okcan. MSV Börde II: Prief - Junge, Scharge, Kalninsch, Held, Lüter, Sommer (89. Weigt), Matheja, Seeger, Hesse (76. Kauczor), Arns. Tore: 1:0 Schmidt (69., Elfmeter), 1:1 Lüter (84., Elfmeter).