Graz/Magdeburg (hja). Der SC Magdeburg nahm mit einer gemischten Mannschaft aus A- und B-Jugend an den Grazer Handball-Tagen teil.

Im ersten Spiel trafen die Magdeburger auf die slowenische Mannschaft von Branik Maribor. In einem kämpferischen Spiel konnten sich die Magdeburger in der Schlussphase durchsetzen und gewannen knapp mit 15:13. Im zweiten Spiel trafen die Magdeburger auf den Gastgeber. Die HIB-Akademie wollten die Club-Jungen überraschen. Dies gelang aber nur zum Teil. Nach einem 5:2 Rückstand drehten die SCM-Jungen das Spiel und führten zur Pause nach zwei Tempogegenstößedurch Lennert Koch mit 11:9. In der zweiten Spielhälfte steigerten sich die Elbestädter weiter und kamen zum 19:15-Erfolg.

Im Endspiel trafen die Magdeburger dann auf die U 23 Mannschaft von der SG Trofaiach/Leoben. Die SG gewannen beide Spiele ganz sicher. So musste der Club gewinnen um Turniersieger zu werden. Vom Spielbeginn an kauften die Magdeburger der Mannschaft aus der Steiermark den Schneid ab. Ein guter Philip Ambrosius im SCM-Tor, sowie eine gute Abwehrarbeit ermöglichten den Club-Jungen leichte Tore durch Tempogegenstöße. Nach einer 4:0-Führung wurden die Magdeburger immer sicherer. Norbert Pavlisin und Paul Tiede trafen sicher und der Club führte mit 10:4. Diesen Vorsprung verteidigten die Magdeburger clever.

Erfreulich aus Magdeburger Sicht auch die Leistungssteigerung von Daniel Schmidt, der wie David Steinecker und Norbert Pavlisin ins Allstar-Team gewählt wurde.

SCM: Ambrosius, Gleß -Wilke 7, Pavlisin 12, Stiebler 1, Steinecker 4, Ackermann 5, Schmidt 13, Tiede 9, Koch 13.