Leipziger Straße (elw). Am vergangenen Sonntag konnte die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC ihre Tabellenführung in der Frauenfußball-Verbandsliga durch einen 2:1 (0:1)-Heimerfolg gegen den SV Rot-Weiß Arneburg weiter ausbauen.

Das Team von Trainer Tim Winkler und Co-Trainer Sven Hühne begann die Partie druckvoll, schnürte die Arneburgerinnen in deren eigene Hälfte ein, aber ohne sich in der ersten Viertelstunde nennenswerte Möglichkeiten zu erarbeiten. So waren es die clever verteidigenden Gäste, die mit drei gefährlichen Aktionen (17., 27., 30.) aufwarteten, aber ebenfalls das MFFC-II-Tor verfehlten.

Bis auf die eher harmlosen Torschussversuche von Johanna Zembrod (31.) und Heike Klemme (33.) sowie einem leicht verzogenen Kopfball von Tina Osterburg blieb das Spiel des heimischen Favoriten und Tabellenführers weiter Stückwerk. So war der Führungstreffer der Gäste nicht ganz überraschend. Pauline Voss (37.) traf nach einem Konter zum Pausenstand.

Etwas glücklich fiel dann in der 58. Minute der Ausgleich. Telse David brachte einen Freistoß hoch in den Strafraum und eine Arneburgerin verlängerte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Fortan waren nur noch die Magdeburgerinnen tonangebend und spielbestimmend. Ein direkter Freistoß von David (59.) strich knapp über die Querlatte und Katja Schulze verzog in aussichtsreicher Position von der Strafraumgrenze (61.).

In der 72. Minute die letzte echte Torgelegenheit der Gäste, die mit einem direkt aufs Tor gezogenen Eckstoß am kurzen Pfosten scheiterten. Drei Minuten später erzielte Klemme den siegbringenden Treffer für den Titelverteidiger.

MFFC II: Fricke - David, Schmiedchen, Forth, Hartmann (43. Wohlfahrt), Schulze, Rähse (58. Dessau), Kühnel (46. Menzel), Klemme, Zembrod, Osterburg.