Reform (mus). Bereits seit 2004 engagieren sich die dbb-Jugend und die dvg-JUGEND gemeinsam in der Magdeburger Unihockeynacht, einem Event gegen Rechtsextremismus, Radikalismus und Antisemitismus. In der Verbindung eines Sportturniers mit einem wichtigen gesellschaftlichen Anliegen sehen die Veranstalter einen Beitrag zur Stärkung des hiesigen demokratischen Gemeinwesens.

Neben den bewährten Prominentenspielen hatten die Veranstalter und die ausrichtende WSG Reform zu einem Turnier zu nächtlicher Stunde eingeladen. Sieger der 8. Magdeburger Unihockeynacht wurde das Team der WSG Oldstars vor den Saalbibern I aus Halle und den Floorball Tigers Magdeburg.

Die insgesamt acht Mannschaften standen sich zunächst in zwei Vorrundengruppen a vier Mannschaften gegenüber. Dabei setzten sich die Floorball Tiger und die Oldies der WSG Reform sowie die Hallenser Saalebiber I und II durch.

Im Halbfinale gewannen die Oldies gegen die zweite Mannschaft der Saalebiber mit 2:1, während die Floorball Tiger, hinter der sich die aktuell erste Mannschaft der Reformer Unihockeyspieler versteckt, gegen die Saalebiber I klar mit 0:5 den Kürzeren zogen.

Dafür hielten sich die Tiger im Spiel im Platz drei mit 2:0 gegen die Saalebiber II schadlos. Im Finale kam es zu einem spannenden Duell zwischen den Oldies und den Saalebibern I. Nach ständigem Führungswechsel markierte Christoph Weidemann 47 Sekunden vor dem Schlusspfiff das entscheidende 3:2 für die Oldies.