Von Roland Schulz

Magdeburg. Am 25. und vorletzten Spieltag der Fußball-Stadtliga findet das Ringen um die Stadtmeisterschaft als auch um den Klassenerhalt seine Fortsetzung. Anstoß ist am Sonntag, generell um 14 Uhr. Rechtzeitig vor den beiden letzten Spieltagen ist nunmehr auch die Tabelle wieder "bereinigt".

Da weder der MSV 90 Preussen noch der betreffende Spieler der zweiten Mannschaft des Vereins, der im Spiel gegen den Fermersleber SV des Feldes verwiesen wurde und danach den Schiedsrichter der Begegnung tätlich angegriffen hatte, bis zum Ablauf der Frist am Donnerstagabend, 0 Uhr, Berufung gegen das Urteil des Sportgerichtes des Stadtfachverbandes Fußball eingelegt haben, wurde dieses rechtskräftig. Somit bekam der FSV 1895 das Spiel mit 3:0 und drei Punkten als gewonnen gewertet, während die Preussen-Reserve die Begegnung mit 0:3 Toren verlor.

Neben den beiden Spielen der Spitzenteams Roter Stern Sudenburg und Fermersleber SV bei Germania Olvenstedt II bzw. beim SV Aufbau/Empor Ost steht das Kellerduell zwischen dem Tabellenelften SG Handwerk II und dem zwei Plätze schlechter platzierten 1. FC Magdeburg III im Mittelpunkt des Interesses.

Da nach dem BSV 93 auch mit dem Landesklasse-Abstieg des SV Arminia zu rechnen ist, müssten in diesem Fall drei Mannschaften die Stadtliga verlassen. Neben dem bereits feststehenden Absteiger ESV Lok Südost würde dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch die Club-Dritte und den BSV 93 betreffen. Der BSV 93 empfängt die Reserve des VfB Ottersleben und wird alles daransetzen, die drei Punkte im Stadtpark zu behalten.

Mit einem Auge werden die BSVer dabei sicherlich zum Spiel Handwerk II gegen den 1. FCM III schielen. Die Club-Kicker können mit einem Sieg am Kontrahenten vorbeiziehen und diesen auf einen Abstiegsplatz verweisen.

Ebenfalls noch nicht ganz gerettet ist die Germania-Reserve aus Olvenstedt, die es mit dem zuletzt in der Abwehr etwas schwächelnden Spitzenreiter Roter Stern zu tun bekommt. Olvenstedt II braucht mindestens noch einen Punkt zum Klassenerhalt, den man sich am Sonntag holen will. Die Sterne dagegen wollen vor dem abschließenden Spitzenspiel beim FSV keinen weiteren Zähler mehr einbüßen.

Dieser FSV muss an den Gübser Weg, wo der seit vergangenem Wochenende gerettete SV AEO wartet. Auch kein Selbstläufer für die Südoster, die konzentriert zu Werke gehen wollen.

25. Spieltag, Sonntag 14 Uhr)

Germania Olvenstedt II - Roter Stern

(Schiedsrichter: Christian Schumacher)

ESV Lok Südost - SSV Besiegdas 03

(Schiedsrichter: Stefan Salewski)

BSV 93 - VfB Ottersleben II

(Schiedsrichter: Peter Helios)

MSV 90 Preussen II - HSV Medizin

(Schiedsrichter: Frank Köhler)

Polizei-SV - FC Zukunft

(Schiedsrichter: Martin König)

SG Handwerk II - 1. FC Magdeburg III

(Schiedsrichter: Harald Gensch)

SV Aufbau/Empor Ost - Fermersleber SV

(Schiedsrichter: Steffen Look)

1.Roter Stern Sudenb.2485:3058

2.FSV 1895 2475:3757

3.FC Zukunft2454:3344

4.Polizei SV2441:5238

5.SSV Besiegdas 032456:4734

6.VfB Ottersleben II2461:4133

7.HSV Medizin2455:4533

8.MSV 90 Preussen II2454:5030

9.Aufbau/Empor Ost 2444:4729

10.Germ. Olvenstedt II2444:8028

11.SG Handwerk II2441:5625

12.BSV 93 2429:4723

13.1. FC Magdeburg III2436:6123

14.ESV Lok Südost2433:8216