Stadtfeld (mho). In einem Spiel mit zwei völlig verschieden Halbzeiten trennten sich der MSV Börde II und der 1. FSV Nienburg 3:3-Unentschieden. Mit diesem Unentschieden steht der Abstieg für die Nienburger fest. Trotz des bereits erreichten Klassenerhalts wollten die Börde-Kicker diese Partie nicht abschenken.

Dies wurde umgehend klar, als Erik Scharge bereits nach drei Minuten im Anschluss an einer Ecke zum 1:0 einköpfen konnte. Bereits nach 17 Minuten führten die Stadtfelder mit 2:0, als David Nordt ein tolles Zusammenspiel im Vorfeld überlegt abschloss. Weitere Möglichkeiten zu einer noch höheren Führung wurden vergeben.

Das Bild änderte sich nach dem Wiederanpfiff, als bereits in der 49. Minute Pülicher per Strafstoß für die Nienburger verkürzen konnte. Dies schien die Stadtfelder jedoch nur einen Sekundenbruchteil vom Siegeswillen abzubringen, denn bereits im Gegenzug traf Nordt per Kopf zum 3:1.

Doch die Moral der Gäste war auch nach dem dritten Gegentreffer nicht gebrochen. Erst recht nicht nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Gondeck (67.). Auch ein hervorragend aufgelegter Jens Angerstein im Kasten der Börde-Reserve konnte den Treffer zum 3:3-Endstand nicht verhindern (78.). Die letzten Minuten verliefen hektisch, weil Nienburg einen weiteren Treffer brauchte, um weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

MSV Börde II: Angerstein - Junge, Scharge, Flöter, Held, Sommer, Nordt (80. Kalninsch), Stellmacher (65. Matheja), Lüter, Arns, Kauczor (70. Hesse).

Tore: 1:0 Scharge (3.), 2:0 Nordt (17.), 2:1 Pülicher (49., Elfmeter), 3:1 Nordt (50.), 3:2 Gondeck (67.), 3:3 Brösel (78.).