Magdeburg. Der 19. Spieltag der Fußball-Stadtliga hält sowohl an der Tabellenspitze als auch im Tabellenkeller wieder einige sehr interessante Begegnungen parat.

Magdeburgs Fußball-Stadt-ligafreunde haben sicher mit Freude aufgenommen, dass der SV Arminia am vergangenen Dienstag sein Nachholspiel in der Landesklasse gegen den wohl bereits abgestiegenen BSV 79 mit 4:1 gewann. Damit haben die Buckauer wieder alle Chancen auf den Klassenerhalt, was die Anzahl der diesjährigen Stadtliga-Absteiger von drei auf zwei reduzieren würde.

Im Mittelpunkt des Interesses dürften an der Tabellenspitze die Spiele HSV Medizin (4.) gegen den FC Zukunft (3., Schiedsrichter: Sebastian Graßhoff) und SSV Besiegdas 03 (5.) gegen den Fermersleber SV (2., Schiedsrichter: Steve Winkler) stehen. Beide Spiele werden um 15 Uhr angepfiffen, in beiden Partien dürfte der Ausgang offen sein.

Bereits um 12.30 Uhr wird dagegen das Kellerduell zwischen dem VfB Ottersleben II und dem 1. FC Magdeburg III (Schiedsrichter: Werner Gravert) angepfiffen. Beide Teams brauchen im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt einen Sieg.

Ebenfalls um 12.30 Uhr steigt an der Jahnstraße das Spiel Germania Olvenstedt II gegen den Polizei SV (Schiedsrichter: Steffen Look). Die Gäste sind in der zweiten Halbserie noch unbesiegt, wollen dies auch in Olvenstedt bestätigen. Die Germanen können noch nicht aufatmen. Noch ist der Abstand zu den Abstiegsplätzen gering. Ein weiterer Dreier würde auf dem Weg zum Klassenerhalt sehr willkommen sein.

Um 15 Uhr kommt es auf dem Platz der Freundschaft zum Duell zwischen dem Letzten ESV Lok Südost und dem Spitzenreiter Roter Stern Sudenburg (Schiedsrichter: Stefan Bauermeister). Will Lok auch im kommenden Spieljahr in der Spielklasse kicken, ist unbedingt ein Sieg nötig. Doch auch die Sterne wollen gewinnen und Platz eins behalten bzw. ausbauen.

Erst am Sonntag finden die Spiele MSV 90 Preussen II gegen SG Handwerk II (14 Uhr, Schiedsrichter: Peter Helios) und BSV 93 gegen den SV Aufbau/Empor Ost (15 Uhr, Schiedsrichter: Christian Schumacher) statt. Die Preussen-Reserve hat noch Minimalchancen auf Rang drei, muss dafür aber nur noch gewinnen. Die Handwerk-Reserve dagegen spielt noch gegen den Abstieg, braucht ebenfalls jeden Punkt. Doch auch der BSV 93 als auch AEO brauchen im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt.

1.Roter Stern Sudenb.1857:2142

2.Fermersleber SV 1895 1852:3239

3.FC Zukunft1836:2133

4.HSV Medizin1846:2632

5.SSV Besiegdas 031844:3029

6.Polizei SV1832:3728

7.MSV 90 Preussen II1844:3526

8.SV Aufbau/Empor Ost 1828:3721

9.Germania Olvenstedt II1833:5421

10.SG Handwerk II1829:3919

11.VfB Ottersleben II1834:3417

12.BSV 93 1821:3317

13.1. FC Magdeburg III1823:5014

14.ESV Lok Südost1825:5513