Magdeburg (cop). In der Fußball-Regionalliga Mitteldeutschlands der C-Junioren unterlag der 1. FC Magdeburg beim FC Carl Zeiss Jena mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte der Thüringer Andrey Gotfrit bereits in der dritten Minute.

Nur wenige Augenblicke später besaß der FCM die große Ausgleichchance, doch Kaul scheiterte erst am Pfosten und im Nachsetzen an einem Jenaer Spieler. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel, in dem der FCM nicht glänzte, allerdings die aktivere Mannschaft war. Bis zum Halbzeitpfiff hätten Kagelmann, Niedziella und Fricke für den Ausgleich sorgen können, scheiterten aber knapp.

Mit Beginn der zweiten 35. Minuten sahen die Zuschauer eine aggressiv, laufstark und spielfreudig auftretende Magdeburger Mannschaft. Niedziella (39.) hatte den Ausgleich auf dem Fuß, jagte den Ball aber weit über das Gehäuse. Jena fand auf dem Platz fast gar nicht mehr statt, hatte in der 50. Minute aber die Chance zur Entscheidung. Doch FCM-Keeper Stränsch vereitelte den Konter. Danach bediente Kagelmann mustergültig Niedziella. Doch dieser legte die Rückgabe neben den Pfosten. Wenig später strich ein Kopfball von Kagelmann knapp über die Latte. Bis zum Abpfiff wollte der FCM den Ausgleich erzwingen, alleine an der erfolgreichen Umsetzung haperte es. "Kompliment an die Mannschaft. Vor allem die zweite Halbzeit war das ein sehr guter Auftritt der Jungen", urteilte Trainer Christoph Opp trotz der Niederlage.

1. FC Magdeburg: Stränsch – Schmidt (36. Hermann), Kaul, Kretschmer, Zott, Bolte, Niedziella, Fricke, Weinreich, Meisner (42. Bytyqi), Kagelmann.