Magdeburg (sos). Nach drei Siegen in Folge ist die kleine Siegeserie der B-Junioren des 1. FC Magdeburg in der NOFV-Fußball-Regionalliga wieder gerissen. Beim Tabellenführer FC Hertha 03 Zehlendorf unterlagen die Magdeburger knapp mit 0:1 (0:0).

Nach ausgeglichenem Beginn band der Gäste-Club den Spitzenreiter mehr und mehr in dessen Hälfte und kam im Verlauf der ersten Halbzeit zu einigen guten Möglichkeiten. Doch sowohl Kevin Redlich nach zwei schönen Kombinationen (12./24.) als auch Nicolas Weber mit einem Solo (18.) konnten diese nicht nutzen. Die Berliner verlegten sich zumeist aufs Kontern, kamen aber gegen die sicher stehende Gästeabwehr nicht zum Zuge. In der ersten Hälfte wurde es lediglich einmal gefährlich für das FCM-Tor als ein Kopfball der Gastgeber nach einer Ecke am langen Pfosten vorbeirauschte.

Auf immer schwerer zu bespielendem Geläuf blieb die Elf von Trainer Sören Osterland auch nach dem Wiederanpfiff ihrer Linie treu. Aus einer kompakten Defensive heraus beeindruckte man die Hauptstädter immer wieder mit aggressiver Zweikampfführung und schönen Flachpasskombinationen über die Flügel.

Allerdings blieben die daraus resultierenden Chancen (Saager 45., Niemeyer 48.) ebenfalls ungenutzt. So kam es, wie es kommen musste: Die Hausherren gingen in der 51. Minute mit ihrer ersten "Chance" aus dem Spiel durch Innenverteidigers Iyad Al-Khalaf in Führung.

Die Magdeburger zeigten sich davon wenig beeindruckt und kamen bereits acht Minuten später zur größten Möglichkeit des Spiels. Nach Pass von Yannick Ramcke setzte sich Michel Niemeyer auf halblinker Position durch und zog aufs lange Eck ab. Den Abpraller brachte der gut mitgelaufene Redlich aus fünf Metern jedoch nicht im leeren Tor unter.

Bis zum Abpfiff boten sich den jungen Clubkickern noch einige Chancen aus Standards. Die beste davon in der Nachspielzeit als Philip Senf mit einem lang getretenen Freistoß in Tim Schaarschmidt einen Abnehmer fand. Dessen Kopfball konnte der Berliner Torwart mit letztem Einsatz noch über die Latte lenken und hielt damit den Sieg für die Zehlendorfer fest.

1. FC Magdeburg: Ganz – Schröter, Schaarschmidt, Senf, Volk, Renning (66. Hoppe), Ramcke, Weber, Redlich, Saager (66. Fischer), Niemeyer.