Potsdam/Magdeburg (hne). Die Basketballer der Magdeburger Studentenauswahl, gebildet von Korbjägern der Universität "Otto von Guericke" und der Hochschule Magdeburg-Stendal, verpassten die Endrunde um die Deutsche Hochschulmeisterschaft 2010.

Im Vorrundenturnier der ostdeutschen Spitzenteams kamen die Elbestädter am Dienstag in Potsdam zu zwei Siegen und einer Niederlage, mussten sich am Ende dem Gastgeber in der Verlängerung beugen. Im Auftaktspiel kamen die von Thomas Baumgart und Sascha Pöllnitz betreuten Magdeburger gegen Jena zu einem unerwartet klaren 43:27-Erfolg. Auch gegen die Auswahl der Martin-Luther-Universität (MLU) Halle-Wittenberg gelang ein Erfolg – 41:31.

Das dritte und entscheidende Spiel gegen Gastgeber Potsdam, der zuvor der MLU unterlag, wurde dann jedoch zum Stolperstein für die Magdeburger. Die führten im letzten Viertel 23:17, mussten aber noch den 25:25-Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung setzten sich die Potsdamer durch, siegten mit 41:37. Die Magdeburger, bei denen Ole Alsen und Steffen Rothkirch herausragten, verpassten damit die Endrunde in Hamburg.

Magdeburger Studentenauswahl: Markiewicz, Günther, Lindner, Roßmann, Rothkirch, Stolpe, Schlapphof, Albrecht, Alsen, Däumler, Heuer, Baumgart.