In der Tennis-Landesoberliga der Herren kam der 1. TC Magdeburg am Sonntag zu einem klaren 8:1-Erfolg im Derby beim Lokalrivalen Sportpark Magdeburg. Dabei gelang es nur dem Doppel Stephan Sterzig und Patrick Hüser, die sich gegen die TCM-Junioren Philip Heinrich und Finn-Christian Frömming mit 2:0 durchsetzten, einen Punkt zu gewinnen.

Sudenburg (rsc). Bereits zum Auftakt wehrte sich Daniel Mlynek gegen Andreas Birkigt nach Kräften, konnte aber die 2:6, 3:6-Niederlage nicht verhindern. Matthias Hoberg, der einen Spieltag zuvor in Halle beim HTC Peißnitz noch arg enttäuschte, setzte sich danach gegen Sterzik mit 6:2 und 6:4 durch und erhöhte auf 3:0. Mehr Mühe hatte da Jonas Eiselt, der Roy Antemann zwar auch mit 2:0 bezwang. Doch nach dem 6:3 im ersten Satz musste er im zweiten Durchgang mächtig kämpfen, ehe der 7:6-Erfolg feststand. So stand es nach der Hälfte der Einzelspiele bereits 3:0 für den Favoriten.

Dann erhöhte Alexander Kuznik gegen Hüser auf 4:0. Nach einiger Mühe und einem 6:4 gewann er den zweiten Satz klar mit 6:2. Wenig Mühe hatte danach Danilo Bahn, der gegen Niklas Simon klar mit 6:2 und 6:2 gewann und das Ergebnis auf 5:0 schraubte. Den sechsten Punkt holte letztendlich Tim Methfessel, der sich gegen Kai Maienschein klar mit 6:1 und 6:2 durchsetzte.

In den Doppelspielen leistete der Sportpark dann etwas mehr Widerstand. So hatten Birkigt/Hoberg und Bahn/Methfessel gegen Mlynek/Maienschein sowie Anteman und Brauns mehr Mühe als erwartet. Letztendlich setzten sich die TCM-Akteure aber mit 6:4, 6:2 bzw. 6:4 und 6:3 durch. Abschließen kam dann der Sportpark durch Sterzik/Hüser zu seinem ersten und einzigen Punktgewinn an diesem Spieltag.

Ihre nächsten Spiele bestreiten beide Teams nunmehr am 19. Juni. Dann empfängt der 1. TCM im wohl entscheidenden Meisterschaftsspiel den TC Köthen, während der Sportpark beim TC Sandanger in Halle zu Gast ist.