Magdeburg (pbo). Am letzten Saisonspieltag der Basketball-Oberliga der Herren unterlag das Team der BG Magdeburg II (3/15 Siege) beim souveränen Tabellenführer Bodfeld Baskets Oberharz (18/0 Siege), inzwischen mit drei Amerikanern besetzt, klar mit 77:155, bleibt Tabellenletzter.

Die drei US-Boys der Gastgeber erzielten nicht weniger als 97 der 155 Punkte, der Rest des Teams nur 58. Beste Scorer waren Everage Richardson (Bodfeld/52 Punkte, 9 Dreier) und Magdeburgs Patrick Reindl (19, 3 Dreier).

Mit nur sechs Spielern angetreten, waren die Elbestädter in einer einseitigen Partie chancenlos. Die Magdeburger suchten ihr Heil mit Dreipunkteversuchen und versenkten davon 13 im Gästekorb. Bereits beim Halbzeitstand von 77:25 war das ungleiche Duell entschieden.

Beachtlich dennoch der Einsatz der angetretenen jungen Magdeburger um den NBBL-Akteur Yann Medau, die auf ihren Coach Michael Canty verzichten mussten.

Dieser war mit dem Regionalligateam der Febro Eagles zum zeitgleichen Spiel nach Göttingen gereist. Der Gastgeber bereitet sich nun auf die Play-offs gegen Kalbe/Milde vor.

Für das junge BG-Reserve bleibt nur der bittere Weg in die Landesliga. Sollte kein Magdeburger Team den Aufstieg in die Oberliga schaffen, spielt in der nächsten Saison kein Team aus der Landeshauptstadt in der höchsten Spielklasse des Landes.

BG Magdeburg II: Fronzeck 18, Medau 12, Reindl 19, Valchev 18, Wendt, Williams 4.