Während die A-Junioren des SV Arminia trotz der 2:5-Heimschlappe gegen Tabellennachbar Halberstadt noch einige Plätze von der Abstiegszone entfernt sind, stehen die B-Junioren des MSV Preussen nur noch zwei Punkte und einen Platz über der Linie. Mann des Tages war jedoch Brian Behrens von der U 16 des FCM, der beim 9:2 gegen Sandersdorf siebenmal traf.

A-Junioren

SV Arminia – Germ. Halberstadt2:5

(gbo). Insgesamt ein verdienter Sieg der Gäste, die, obwohl nur mit elf Feldspielern angereist, als Gesamtheit viel besser funktionierten.

Im gesamten Spielverlauf zeigten die Halberstädter die eindeutig bessere Spielanlage und waren über ihre beiden Stürmer stets gefährlich. So war die 2:0-Halbzeitführung der Gäste mehr als gerecht. Als dann kurz nach dem Wiederanpfiff das 3:0 für die Vorharzer fiel, schien die Vorentscheidung gefallen. Doch durch sehenswerte Treffer von Fechtner (50.) und Voigt (68.) stand es plötzlich nur noch 2:3. Doch Germania nutzte den nächsten Abwehrschnitzer der Arminen zum 2:4 (70.). Von diesem Treffer erholten sich die Hausherren nicht mehr und kassierten noch einen weiteren Treffer (80.) zum 2:5-Endstand.

Arminia: Neubert – Dang-Thai, Tim Bansemer, Schätzle, Habermann, Uhe (46. Tom Bansemer), Hausmann (85. Herms), Trinh, Voigt, Schwitzer (76. Wolter), Fechtner.

B-Junioren

Union Sandersdorf – 1. FCM II 2:9

(mka). Brian Behrens traf zum 0:1 (8.), erhöhte nur drei Minuten später auf 0:2. Nach Vorarbeit von Wersig machte Behrens mit seinem dritten Treffer den Hattrick perfekt (25.). Nach einem Magdeburger Eckball setzte Union einen Konter und kam zum verdienten 1:3 (30.). Kurz vor der Pause stellte Leo Hinrichsmeyer mit seinem ersten Saisontreffer den alten Abstand wieder her (36.). Die zweite Hälfte sah zunächst anstürmende Sandersdorfer, die sich mit dem 2:4 kurzzeitig ins Spiel zurück brachten (45.). Der überragende Behrens besorgte jedoch das 2:5 (55.) und 2:6 (62.). Ebenfalls mit seinem ersten Saisontreffer erhöhte Till Streißenberger auf 2:7 (70.)., ehe Behrens noch zweimal zum 2:8 (79.) und 2:9-Endstand traf (79.).

FCM: Werner – Streißenberger, Stefanowski, Kirschner, Gumbrecht (57. Wetzel), Wersig, Thurm, Hinrichsmeyer, Kolzenburg, Geschke (62. Jentzsch), Behrens.

MSV Eisleben – MSV Preussen 4:1

(rsc). Eine deutliche Niederlage für die nur zu elft angereisten Preussen. Lukas Blaschke (14.) brachte Eisleben früh in Front. Nach den Ausgleich durch Philip Kristow (25.) keimte kurzzeitig Hoffnung bei den Lemsdorfern auf. Doch Robin Köhler (29., 68.) stellte die Weichen auf Sieg der Heimmannschaft. Den vierten Treffer der Eisleber erzielte Patrick Stamm eine Minute vor Ultimo.

Preussen: Giesecke – Thomas, Kristow, Weser, Preiß, Bierstedt, Ladewig, Winter, Mehle, Walter, Weinhold.

VfB Sangerhausen – SV Arminia1:2

(gbo). Drei Punkte in der Ferne geholt, ansonsten ganz schnell vergessen. So lautet das Fazit des Spiels der Buckauer B-Junioren beim 2:1-Erfolg beim VfB Sangerhausen. Im gesamten Spielverlauf zeigten die Magdeburger zu keiner Zeit ihr wahres Potential. Zwar lag man durch zwei Treffer von Sibar Ibrahim (22. und 34.) zur Pause mit 2:0 in Front, doch Chancen hatte eigentlich nur der Tabellenletzte, nutzte allerdings zum Glück für die Gäste nur eine davon in der 84. Minute.

Arminia: Plate – Kühnemann, Czommer, Posselt (74. Otto), Nguyen, Bahls, Pahlke, Wiedemeyer, Elayan (53. Kischka), Ibrahim, Pitio.

C-Junioren

1. FCM – RW Thalheim4:1

(cop). Die erste Chance des Spiels nutzte Thumm zum 1:0 (15.). Hermann erhöhte freistehend zum 2:0 (20.). Schnuppe konnte kurz vor der Pause zum 3:0 erhöhen (32.). Thalheim verkürzte noch vor der Pause durch einen sehenswerten Distanzschuss, bei dem Gründemann keine Chance blieb, auf 3:1 (34.). Thumm markierte den 4:1-Endstand (40.).

FCM: Gründemann – Mieth, Hey, Stieger, Jesse, Hermann, Misch (50. Kloß), Schnuppe, Thumm, Berisha (50. Gaudian), Halilaj.