Cracau (mus). Bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften der Schüler D und C am Wochenende in der OSP-Leichtathletikhalle zeigten die Starter des gastgebenden SC Magdeburg und vom MLV Einheit teilweise beeindruckende Leistungen.

Der neunjährige Till Steinforth vom SCM gewann sowohl die Dreikampfwertung mit 1 053 Punkten als auch die Einzelwertungen im Weitsprung und über 400 m. Gemeinsam mit Chris Tilsche, Tim Becker und Felix Grascher gewann Steinforth auch die Staffel über 4x100 m. Exakt 64 Sekunden benötigte der "Staffelexpress", der mit über fünf Sekunden Vorsprung ins Ziel lief.

Anika–Selina Spitzer gewann mit 4,33 m verdient den Weitsprung der elfjährigen Mädchen. Über 50 m wurde die von Matthias Lindner trainierte Athletin Zweite in einer Zeit von 7,78 s. Leoni Buchmann steigerte ihre 600-m–Zeit auf 1:56,29 min und erhielt dafür die Goldmedaille. Liza Scherenberg überraschte ihren Trainer Klaus Lindner mit übersprungenen 1,20 m und Platz eins. Lea–Jasmin Riecke erreichte ebenfalls diese Höhe, aufgrund der Anzahl der Versuche wurde sie Zweite.

Einen kompletten Medaillensatz errang Friedemann Steinwerth in der Ak 11. Er übersprang 1,30 m und wurde verdient Bezirksmeister im Hochsprung. Platz zwei belegte er mit einer Weite von 4,12 m im Weitsprung und die Bronze- medaille erhielt Friedemann für seine 50-m–Zeit von 7,83 s.

Die zehnjährigen Mädchen begannen ihren Wettkampftag mit dem Weitsprung. Louisa Proch sorgte mit einer Weite von 4,09 m für den einzigen 4-m-Sprung in der Ak 10. Platz zwei sicherte sich Marlen Steinhoff mit 3,89 m. Ebenfalls Silber erhielt die von Nicole Hellberg trainierte Athletin für ihre Zeit von 2:03,49 min über 600 m. Für einen Hallenrekord sorgten Proch, Steinhoff, Mikkeline Braun und Antonia Buschendorf (alle SCM) im Staffelwettbewerb. Die Uhr blieb bei 60,37 s stehen.

Die achtjährigen Mädchen des MLV Einheit liefen in der Besetzung Katharina Semrau, Madeleine Pohl, Lotta Sonntag und Cecilia Marrala einen Start-Ziel-Sieg in der 4x100-m-Staffel (70,37 s). Die 4x100-m-Staffeln der zehnjährigen Mädchen und Jungen des MLV freuten sich über Silber. Die Mädels liefen in der Besetzung Jessica Stöber, Susan Kristin Jakob, Jessica Pohl und Charlie-Lou Winkelmann in 64,33 s über die Ziellinie und die Jungs erreichten mit Florian Herold, Max Lindner, Justin Popitz und Christopher Moritz-Holland nach 66,92 s das Ziel. Im Einzel sprintete Winkelmann über 50 m auf den Bronzeplatz mit neuer persönlicher Bestzeit von 7,90 s. Gleiches gelang Felix Lindner (M 10) im 800-m-Lauf. Er lief neue Bestleistung in 2:58, 94 min.