Cracau. Die U 19 des 1. FC Magdeburg konnte in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost gegen Hannover 96 für keine Überraschung sorgen, kassierte eine 0:3 (0:1)-Heimniederlage und verbleibt mit nur acht Zählern klar auf dem ersten Abstiegsplatz in der Tabelle.

Die Magdeburger begannen sehr agil. Bereits nach 30 Sekunden sorgte der erste Schuss von Aziz auf das Gästetor für Aufregung. Über eine gute Kombination zwischen Potyka und Hofmann konnte Stürmer Baum in Szene gesetzt werden, dessen Schuss aus halbrechter Position jedoch noch geblockt wurde (5. Minute).

Als FCM-Kapitän Potyka eine Flanke der Gäste mit seiner Brust und dem Oberarm unglücklich ins Toraus befördert, entschied der Unparteiische Schult auf Elfmeter. Der frühere Hannoveraner Grube konnte den Strafstoß jedoch parieren (11.).

Den Führungstreffer für die Niedersachsen erzielte nach einem schnell ausgespielten Konter Mittelfeldspieler Legien (18.). Vorausgegangen war ein Magdeburger Eckball, der sich jedoch schnell als 96er Umkehrangriff erwies.

Für den FCM vergaben Karaszewski und Hofmann in der ersten Halbzeit weitere gute Einschussmöglichkeiten (26., 36.).

Die zweite Halbzeit bot dann ein Spiel ohne große Torchancen. Beide Teams neutralisierten sich größtenteils, wobei Hannover aber mehr Spielanteile besaß. Nach Ballverlust von Baum nutzte Kasumovic den schnell in den tiefen Raum gespielten Ball zum 0:2 (74.).

Den Schlusspunkt setzte Nath mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 3:0 aus Hannoveraner Sicht (83.)

FCM-Trainer Martin Hoffmann war mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte sehr zufrieden. "Abstriche muss man dann klar im zweiten Abschnitt machen, in der die 96er clever ihre Chancen nutzten und verdient gewonnen haben", so der Coach.

FCM: Grube – Falk, Butzen, Balzer, Schwanitz – Potyka (85. Thiel), Karaszewski (81. Henke), Aziz (81. Dethlefsen), Hofmann (55. Hoffmann), Viteritti, Baum.