Stadtfeld (mke). Gastgeber und Spitzenreiter TTC Börde trennte sich in der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen vom TTC Halle II wie im Hinspiel 7:7-Remis.

Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass es ein enges Spiel werden würde. Biewald/Kelle bezwangen Ehrlich-Hoffmann/Fricke in vier knappen Sätzen. Herbst/Baier hielten gegen das routinierte Doppel Richter/Söfftge gut mit, unterlagen am Ende knapp im fünften Satz.

Die erste Runde der Einzelbegegnungen lief gut für die Gastgeberinnen und man konnte mit 4:2 in Führung gehen. Die immer noch verletzungsgeplagte Alexandra Biewald siegte etwas unerwartet gegen Spitzenspielerin Richter mit 3:1. Franziska Herbst konnte gegen die stark aufspielende Söfftge in vier hart umkämpften Sätzen (5, 9, -6, 10) als Siegerin den Tisch verlassen. Carolin Baier hatte gegen die junge Fricke wenig Probleme und siegte 3:0. Mandy Kelle hatte die hektisch aufspielende K. Ehrlich-Hoffmann als Gegnerin und unterlag nach 0:2-Rückstand noch 2:3.

Die zweite Runde verlief für die Hausherrinnen eher schlecht: Einzig Kelle konnte gegen Fricke mit einem klaren 3:0 (6, 4, 3) einen Punkt erspielen. Biewald hatte gegen Söfftge keine Chancen und unterlag mit 0:3. Herbst konnte sich gegen die abwehrstarke Richter diesmal nicht durchsetzen und verlor 1:3. Bei Baier fehlte gegen Ehrlich-Hoffmann etwas Glück und sie unterlag mit 1:3.

In der dritten Runde unterlagen Baier und Kelle gegen Richter und Söfftge mit 0:3 und 1:3. Da aber Herbst gegen Ehrlich-Hoffmann und Biewald gegen Fricke je 3:1 gewannen, bleibt der TTC ungeschlagen.

TTC Börde: Herbst 2,0; Biewald 2,5; Baier 1,0; Kelle 1,5.