Magdeburg (msö). Noch haben die Akteure des 1. Billard-club Magdeburg den Aufstieg in die 1. Bundesliga nicht abgeschrieben und bereiten sich ganz gezielt auf die nächsten beiden Auswärtsspiele vor.

Am Wochenende starten die Magdeburger zu ihren letzten beiden Auswärtspartien der Saison. Mit Goch und Coesfeld warten zwei Mannschaften auf die Elbestädter, die zu Hause jeweils bezwungen wurden. Nach dem verpassten Sieg im Spitzenspiel gegen Bottrop ist die Mannschaft weiter voll konzentriert und will unbedingt zwei Siege einfahren. Bei einem möglichen Ausrutscher von Bottrop hätte man dann weiterhin eine Chance.

In der Vorbereitung gibt es erneut ein Novum. Um optimal an den Start zu gehen, fahren die Elbstädter bereits heute nach Holland, um sich zusätzlich vorzubereiten. "Wir werden uns zusammen mit Dion Nelin in einem befreundeten Billardclub, 30 Kilometer von Goch entfernt, vorbereiten", erläutert Teamchef Bernd Friedel die Strategie: "Wir haben noch zwei Ziele, den zweiten Platz sichern und unseren Bundesligapunkterekord vom letzten Jahr knacken. Der liegt bei 23 Punkten."

Das sollte der Mannschaft gelingen, denn im Moment haben sie 21 Punkte bei noch vier ausstehenden Spielen.

Am Samstag geht es zunächst gegen Goch, die Mannschaft, die im Vorjahr zu Hause gewinnen konnte und so den Klassenerhalt sicherte. Derzeit stehen sie auf Platz sieben der Tabelle, nur einen Punkt vom Abstieg entfernt. Coesfeld wartet auf die Elbestädter dann am Sonntag. Der letztjährige Absteiger aus der 1. Liga hegte zu Saisonbeginn auch Aufstiegshoffnungen, die aber zuletzt durch zwei Niederlagen zerplatzten. Dennoch können die Münsterländer im Kampf um den zweiten Platz noch gefährlich werden. Lediglich zwei Punkte trennen sie vom 1. BCM.

Aufstellung am Samstag: Nelin, Schönhoff, Zöllner, Friedel.

Aufstellung am Sonntag: Nelin, Schönhoff, Zöllner, Friedel.