In einem vor allem in der zweiten Hälfte intensivem Spiel setzte sich der TuS 1860 Neustadt verdient mit 3:2 gegen die zweite Mannschaft des MSV Börde II durch. Die ersatzgeschwächten Gästen wehrten sich nach Leibeskräften, hatten jedoch im Schlussgang nicht mehr genug zuzusetzen, um bei den Neustädtern einen Punkt mitnehmen zu können.

Neue Neustadt. Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn bereits in der fünften Minute gingen die Platzherren in Führung. Felix Schaffranke war der glückliche Torschütze, denn bei seinem Diagonalschlag aus der eigenen Hälfte halfen die Platzbedingungen mit. Der aus 60 Metern geschlagene Ball sprang vor Börde-Schlussmann André Prief auf eine Unebenheit und landete über den Keeper gehend im Börde-Gehäuse (5.).

Vier Minuten später hätte Nils Matheja fast mit einem Eigentor das 0:2 erzielt, doch der Ball ging neben das Börde-Gehäuse. Erst nach 22 Minuten hatten die Stadtfelder ihre erste Gelegenheit, doch TuS-Keeper René Ryll lenkte einen Freistoß von Dustin Lenz über die Latte.

Danach hatten jedoch die Gastgeber die besseren Möglichkeiten. Maik Behrens scheiterte an Prief (24.), während ein Kopfball von Christian Scholz knapp neben das Tor ging (39.). Nur eine Minute später hätte Michel Hesse ausgleichen können, scheiterte jedoch mit seinem Versuch aus spitzem Winkel (40.).

Bis zur Pause und nach dem Seitenwechsel entstand eine Leerlaufphase, in der jedoch die Gäste mehr investierten. Ab der 71. Minute und der Chance für Michel Dolke, der am reaktionsschnellen Prief scheiterte, entwickelte sich ein offener Schlag-abtausch.

Im Gegenzug gelang den Börde-Kickern der Ausgleich, als sich Hesse gegen die aufgerückte Defensive der Neustädter durchsetzte und sehenswert das 1:1 erzielte. Bereits drei Minuten später klingelte es jedoch bereits wieder auf der anderen Seite. Oliver Busse flankte maßgerecht auf den eingewechselten Johannes Meyer, der per Kopf an Prief scheiterte. Von dort kam der Ball jedoch zu Dolke, der aus Nahdistanz keine Probleme hatte (75.).

Danach hatten noch René Angerer per Fernschuss (76.) sowie Behrens (77.) weitere Möglichkeiten. Hesse scheiterte auf der Gegenseite an Ryll (76.). In der 82. Minute fiel die Vorentscheidung, denn der völlig frei stehende Matthias Maschke musste bei einem flach getretenen Freistoß von Dolke nur noch den Fuß hinhalten. Vier Minuten später hätte Behrens noch den vierten Treffer beisteuern können, konnte jedoch Prief nicht überwinden (86.). Und als dann Hesse in der 88. Minute noch einen Abwehrfehler zum 3:2 nutzte, wurde in den Reihen der Neustädter noch bis zum Schlusspfiff um die drei Punkte gezittert.

TuS 1860 Neustadt: Ryll – Böhme, Scholz (65. Meyer), Angerer, Schaffranke, Maschke, Dolke (82. Berger), Märtens, Behrens, Oeding (65. Fleischmann), Busse.

MSV Börde II: Prief – Junge, Nordt, Volkmann (26. Kauczor), Lüddecke, Sommer (85. Kalninsch), Matheja, Lenz, Held, Hesse, Zerfass.

Tore: 1:0 Schaffranke (5.), 1:1 Hesse (72.), 2:1 Dolke (75.), 3:1 Maschke (82.), 3:2 Hesse (88.).