Am 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga Mitteldeutschlands der C-Junioren kam der 1. FC Magdeburg zu einem verdienten 3:1 (0:0)-Heimerfolg über den FC Erzgebirge Aue. Doppeltorschütze Philipp Knechtel (55., 56.) und Enis Bytyqi (70.) markierten die Tore für den Gastgeber. Niels Bauer (63.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Erzgebirgler.

Cracau (cop). Die Schützlinge des heimischen Trainergespanns Christoph Opp und Sven Reinke waren von Beginn an optisch feldüberlegen und besaßen deutlich mehr Spielanteile. Der FC Erzgebirge Aue präsentierte sich defensiv kompakt stehend und hervorragend organisiert. Allerdings taten die Erzgebirgler gar nichts für die eigene Offensive.

Die Magdeburger erspielten sich trotz der dicht gestaffelten Abwehr gute Tormöglichkeiten. Niedziella hob nach fünf Spielminuten das Spielgerät über den Torhüter und das Tor. Weitere hochkarätige Chancen vergaben Kaul, Kagelmann und erneut Niedziella bis zum Pausenpfiff.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nur wenig am Spiel. Der 1. FCM machte da weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte – im Auslassen von Chancen. Bytyqi haderte gleich zwei Mal hintereinander mit dem Aluminium, während Frickes Kopfballversuch Zentimeter am Tor vorbei ging.

In der 53. Minute wagten sich die Gäste aus dem Lößnitztal in die Offensive, aber der Schussversuch aus der zweiten Reihe ging am Tor von Keeper Stränsch vorbei. Nach einer Ecke von Zott stand Philipp Knechtel goldrichtig und markierte im Nachsetzten den 1:0-Führungstreffer (55.). Nur wenige Augenblicke später bereitete Zott per langem Ball den zweiten Treffer vor, den erneut Knechtel per Kopfball erzielen konnte.

In der 63. Minute nutzte Bauer die erste richtige Unaufmerksamkeit der Hausherren zum Anschlusstreffer aus. Aue warf nun alles nach vorn, bis Bytyqi einen Konter zum 3:1-Endstand abschloss (70.).

1. FC Magdeburg: Stränsch - Kretschmer, Trojan, Kaul, Zott, Weinreich (44.Schmidt), Fricke, Bytyqi, Bolte (50.Knechtel), Kagelmann (36.Gudßend), Niedziella.