A-Junioren

SV Arminia – SV Irxleben 2:3

(gbo). Die A-Junioren des SV Arminia finden nicht in die Erfolgsspur zurück. Gegen den Favoriten aus Irxleben gab es am Wochenende eine 2:3-Heimniederlage, dabei hatten die Buckauer den Gast am Rand einer Niederlage.

Durch Treffer von Tobias Pahlke (8. Minute) und Tobias Schwitzer (19.) führten die Arminen nicht unverdient mit 2:0. Die Gäste konnten mit einem Treffer in der 29. und 60. Spielminute ausgleichen. In der 64. Minute hatten die Arminen, als einer ihrer Angreifer frei vor dem gegnerischen Tor stand, das 3:2 auf dem Fuß, doch man vergab diese großartige Gelegenheit.

Die Gäste machten dies deutlich besser. Der anschließende Konter wurde clever ausgespielt und Irxleben erzielte den 3:2-Siegtreffer. Die Arminen kämpften weiter um jeden Ball und hätten mit ein wenig Glück in der 77. Minute fast noch den nicht unverdienten Ausgleich erzielt, doch eine Hereingabe wurde um Millimeter verfehlt, so dass es am Ende bei der knappen Heimniederlage blieb.

Dass diese mit nur zwei Spielern des älteren Jahrgangs zustande kam, macht Hoffnung für die nächste Saison.

Arminia: Neubert – Tim Bansemer (57. Wiedemeyer), Habermann, Nguyen, Tom Bansemer, Schätzle, Hausmann, Schwitzer (46. Posselt), Fechtner, Ibrahim, Pahlke.

B-Junioren

1. FCM II – VfB IMO Merseburg 3:0

(mka). Durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über den VfB IMO Merseburg rehabilitierte sich die U 16 des 1. FC Magdeburg für die deutliche Niederlage vor Wochenfrist in Piesteritz. Dabei bot die Mannschaft eine überzeugende Leistung und gestattete den Gästen nicht eine echte Torchance.

Der erste Treffer fiel bereits in der 3. Spielminute. Danny Wersig schaffte mittlerweile zum vierten Mal das Kunststück, einen Eckball direkt zu verwandeln. Aus einer sicheren Defensive heraus erspielte der FCM sich ein leichtes Übergewicht, oftmals fehlte dann aber die Genauigkeit im letzten Zuspiel. Nach dem Seitenwechsel agierten die Magdeburger zielstrebiger und wurden zügig belohnt, als Richard Hartmann eine Eingabe von Leo Hinrichsmeyer aus Nahdistanz verwerten konnte (50.). IMO fand in der Folgezeit kein Mittel, um den FCM unter Druck zu setzen. Vor allem im Mittelfeld konnten die Gastgeber zahlreiche Ballgewinne verbuchen und so immer wieder schnell umschalten. Der dritte Treffer ließ allerdings bis zur Schlussminute auf sich warten. Hinrichsmeyer erzielte im Nachsetzen den 100. Saison-treffer der Mannschaft.

FCM II: Kirschner – Wetzel, Stefanowski, Thurm, Gumbrecht, Wersig, Kunow (60. Helmholz), Geschke, Hinrichsmeyer, Kolzenburg, Hartmann.

SV Arminia – MSV Preussen 7:2

(gbo). Im Stadtderby kam der SV Arminia gegen den MSV Preussen zu einem 7:2-Kantersieg. In der gesamten Spielzeit waren die Hausherren der Gästemannschaft vom MSV 90 Preussen überlegen, trotzdem blieb das Spiel bis weit in die zweite Hälfte spannend. Die Arminen gingen durch zwei Treffer von Sergoun Pitio (11. und 34. Minute) mit 2:0 in Führung. Doch kurz vor dem Pausenpfiff brachte Alexander Walter seine Preussen wieder heran. Als dann Enrico Mehle, trotz Chancenübergewicht für die Arminen, in der 49. Minute ausglich, drohte die Partie zu kippen.

Doch Tobias Pahlke (50.) profitierte von einem Torwartfehler und erzielte postwendend das 3:2 für die Buckauer. Von diesem Treffer erholten sich die Gäste nicht mehr und die Arminen kamen in der Folgezeit zu vier weiteren schön herausgespielten Toren. Dabei konnten sich zweimal Marcel Böer (55. und 76.) sowie Sibar Ibrahim (63.) und Tobias Pahlke (78.) in die Torschützenliste eintragen.

Die Arminen verteidigten mit diesem Erfolg ihren Mittelfeldplatz. Für die Preussen wird es dagegen immer enger. Durch diese Niederlage belegen die Sudenburger vorerst einen Abstiegsplatz.

SV Arminia: Plate – Posselt (59. Kischka), Wiedemeyer, Czommer, Ossyra (68. Otto), Hausmann, Böer, Ibrahim, Hensch, Pitio (65. Kühnemann), Pahlke. MSV Preussen: Giesecke – Preiß (67. Thoma), Weser (68. Valiyev), Werber, Bierstedt (72. Ahlgrimm), Winter, Mehle, Langhans (57. Kübke), Walter, Kristow, Mporos.

C-Junioren

1. FCM II – SV Dessau 05 6:0

(cop). Zum letzten Heimspiel der Saison empfing die U14 des 1. FC Magdeburg den Tabellenletzten aus Dessau. Ohne große Mühe und Aufwand konnte die junge Club-Zweite sich mit 6:0 gegen die Muldestädter durchsetzen. Thumm (7. Minute), Halilaj (27.), Kloß per Strafstoß (34.), Gaudian (36.) und erneut Thumm mit einem Doppelpack (51., 56.) trafen für die Blau-Weißen, die ihren dritten Tabellenplatz mit sechs Zählern Rückstand gegenüber dem führenden Duo, Halberstadt und Hallescher FC II, festigten.

FCM II: Werner – Mieth, Paulik, Misch, Jesse, Hermann, Kloß, Schnuppe, Thumm, Halilaj (55. Stieger), Gaudian.