Neu-Olvenstedt (skr). Eigentlich war gegen die abstiegsbedrohte und ersatzgeschwächte Reserve des SV Oebisfelde ein Heimsieg fest eingeplant, doch wieder einmal ließ die zweite Mannschaft des BSV 93 die nötige Konstanz vermissen und kassierte so eine völlig unnötige 26:29 (12:13)-Niederlage.

Schon die erste Halbzeit glich wieder einer Achterbahnfahrt. Der 3:1-Führung folgte ein 4:4 (9. Minute) und 5:7-Rückstand (14.). Nach zahlreichen ausgelassenen Chancen lagen die Olvenstedter zur Pause mit einem, Tor hinten. Den Anfang der 2. Halbzeit verschlief der BSV komplett. Hektische Abschlüsse und inkonsequentes Rückzugsverhalten wurden von den Gästen bestraft – 14:19 (40.).

Mit einem Zwischenspurt, bei dem Lars Seidler vier seiner neun Tore markierte, verkürzte der Gastgeber auf 20:22 (46.), gab danach aber wieder die Zügel aus der Hand – 22:26. In den letzten fünf Spielminuten bestrafte sich der BSV selber, in dem er sich durch Zeitstrafen dezimierte.

BSV 93 II: Fresia, Sambleben – Thielcke, Seidler 9, Schrader 1, Reiske 1, Jander 3, Tietzmann, Körner 4, Lärm 2, Bischof, Velke 4, Ogrisek, Kirsten 2.