Neue Neustadt (mho). Nach den beiden Niederlagen gegen den SV Arminia im Punktspielbetrieb gab es auch im Endspiel um den Stadtpokal für den 1. FC Magdeburg nichts zu holen. Vor allem durch den starken Auftritt im ersten Durchgang sicherten sich die Buckauer am Ende verdient mit 5:3 den zweiten Pokal-Erfolg in Folge.

Die erste Möglichkeit hatten jedoch die Blau-Weißen, doch René Borchert verzog knapp (2.). Doch bereits im Gegenzug strich ein Freistoß des Arminen Marcel Gabbe knapp am FCM-Gehäuse vorbei (3.). Tobias Bresch eröffnete nach fünf Minuten den Torreigen mit einem Flachschuss zum 1:0 für die Buckauer. Und nur sieben Minuten später untermauerte Heiko Mohr nach seinem Solo und anschließenden Schuss in die kurze Ecke die gute Vorstellung des Favoriten, dessen 2:0 zu diesem Zeitpunkt in Ordnung ging.

FCM-Keeper André Hentschel musste zudem noch gegen Timo Albert (15.) und Bresch (18.) eingreifen. Doch auch der Club kam besser in die Partie. Erst scheiterte Marcel Reiffahrt noch am Außennetz (18.), ehe Borchert nach einer Ecke zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzen konnte (19.). Doch noch vor der Pause erhöhte Gabbe mit einem Doppelschlag zur sicheren 4:1-Pausenführung (22., 30.).

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Buckauer etwas gemächlicher angehen und bekamen dafür die Quittung. Jan Wiedermann (37.) und Björn Borck (38.) brachten die Club-Sieben mit einem Doppelschlag auf 3:4 heran. Doch Mohr gelang mit einem verdeckten Schuss der 3:5-Endstand (49.). Danach schwächten sich die Blau-Weißen durch die gelb-rote Karte für Danny Altenkirch selbst (50.) und hatten in Unterzahl keine Chance mehr dem Spiel eine Wendung zu geben.

1. FC Magdeburg: Hentschel – Altenkirch (50. Gelb-Rot), Borchert, Schmidt, Borck, Reiffahrt, Wiedermann (Künnemann, Hohmann, Lück, Sopka).

SV Arminia: Sturm – Wicke, Koderisch, Mohr, Gabbe, Bresch, Matthies (Slawinski, Wolter, Albert, Posung)

Tore: 0:1 Bresch (5.), 0:2 Mohr (12.), 1:2 Borchert (19.), 1:3, 1:4 Gabbe (22., 30., Neunmeter), 2:4 Wiedermann (37.), 3:4 Borck (38.), 3:5 Mohr (49.).