Cracau (mwi/hma). Die U-19-Kicker des 1. FC Magdeburg feierten mit dem 2:0 gegen den FC Energie Cottbus nach Toren von Potyka und Aziz ihren dritten Saisonerfolg. Allerdings liegen die Hoffmann-Schützlinge als Tabellendreizehnter zehn Punkte hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Die jungen Elbestädter besaßen von Beginn an mehr Spielanteile und überraschten die Lausitzer mit aggressivem Forechecking und schnellem Kombinationsspiel. Aziz per Kopf nach Potyka-Freistoß besaß die erste Torchance im Spiel (6. Minute). Als Viteritti den aufgerückten Potyka mit einem Steilpass in Szene setzte, nutzte der Magdeburger Kapitän die Möglichkeit und überwand problemlos Schlussmann Selle zur 1:0-Führung (12.).

Dem FC Energie fiel in dieser Phase nicht viel gegen den gut agierenden FCM ein. Aziz hätte nach einer Flanke von Falk erhöhen können, doch sprang sein Kopfball vom Boden noch über die Querlatte des Cottbusser Gehäuses (15.). Nach gut 20 Minuten dann auch der erste Torschuss der Brandenburger, allerdings ohne Gefahr für Koch im Magdeburger Tor. Das gute Pressing der Blau-Weißen zahlte sich in der 21. Minute erneut aus. Viteritti mit dem Ballgewinn und dem starken Dribbling scheiterte an Keeper Selle, doch konnte der Energie- Schlussmann nicht entscheidend klären, so dass Aziz den Abpraller eiskalt versenkte. Kurz darauf die Höchststrafe für FCE-Keeper Selle, der nach 24 Minuten das Feld für Wendorf räumen musste

Die Cottbusser kamen nun etwas besser ins Spiel, doch mehr als ein geblockter Schuss im Magdeburger Strafraum sprang nicht dabei heraus. Kurz vor der Pause zischte ein Freistoß von Potyka aus 26 Metern knapp über das Gästetor (43.).

Im zweiten Abschnitt die Lausitzer nun besser und mit der frühen Chance zum Anschlusstreffer, doch konnte Koch gut parieren (49.). Aus dem Spiel heraus war vom FC Energie nicht viel zu sehen, lediglich bei Standards und Eckbällen kam Gefahr auf. So ver-gab Grahl per Kopf am kurzen Pfosten (56.).

Der FCM besaß noch gute Kontermöglichkeiten durch Aziz (62.) und den eingewechselten Hoffmann (71.).

FCM: Koch – Falk, Butzen, Balzer, Blume – Henke (71. Thiel), Karaszewski, Potyka (85. Dethlefsen), Baum (60. Hoffmann), Aziz (76. Hofmann) – Viteritti.