Magdeburg (mus). Die Spielerinnen und Spieler des neuen Mixed-Softball-Teams des Magdeburger Baseball- und Softballvereins, zu dem auch die Baseballer der Poor Pigs gehören, haben am 2. Spieltag der Mitteldeutschen Liga Softball in Leipzig gezeigt, dass sie als Mannschaft zusammenwachsen und immer besser harmonieren – auch wenn ihnen der Tag zwei Niederlagen bescherte.

Mit dem erfahrenen Dresdner Team der Ladydragons lieferten sie sich im ersten Spiel bis zum Schluss eine spannende Partie. Punkt um Punkt hielt die Mannschaft mit, zeigte einige tolle Hits am Schlag, die sie immer wieder auf Base und damit ins Spiel brachten. Auf dem Feld gelangen klassische Spielzüge, um die Läuferinnen der Dresdner in Schach zu halten oder gar auszumachen und so Punkte zu verhindern. Bis zum fünften Inning lief alles auf Gleichstand hinaus, und erst zwei Extra-Innings als Verlängerung brachten die Entscheidung. Die Ladydragons konnten sich schließlich mit zwei Punkten Vorsprung durchsetzen und holten den Sieg mit 7:5.

Im zweiten Spiel des Tages gingen die Poor Pigs gegen die Leipzig Wallbreakers an den Start. An der ersten Base zeigte dabei Linda Wonka als Neueinsteigerin ein hervorragendes Spieldebüt. Die anderen Neuen hatten schon einmal in Freundschaftsspielen auf dem Feld gestanden. Gemeinsam mit den erfahrenen Damen der Mannschaft zeigten sie alle auch gegen Leipzig ihr Können, mussten hier allerdings in den ersten zwei Innings wesentlich mehr gegnerische Punkte zulassen. Trotzdem blieben die Magdeburger Punkt um Punkt dran und nutzten Fehler der gegnerischen Spielerinnen aus. Am Ende reichte dies jedoch nicht, um den Vorsprung der Leipzigerinnen aufzuholen. Die Wallbreakers gewannen mit 12:7.