Magdeburg (mwi/rsc). In ihrem letzten Bundesligaspiel der Saison 2010/12 verloren die A-Junioren des 1. FC Magdeburg beim Zweitliganachwuchs des 1. FC Union Berlin mit 1:4 (1:3) Toren. Nach frühem Rückstand durch Lukas Rehbein (7.) und Kai Druschky (12.) konnte Marwin Potyka (26.) den Anschlusstreffer herstellen. Noch in der ersten Halbzeit stellten die Berliner durch den zweiten Treffer von Druschky (43.) die Weichen auf Sieg und erhöhten auf 3:1. Den Schlusspunkt setzte Kevin Giese mit dem 4:1 zwei Minuten vor Ultimo.

Der FCM kam schwerfällig in die Partie, ließ sich teils zu leicht vom schnellen Berliner Angriffsspiel überrennen. Die Quittung war der frühe Rückstand durch den sehr agilen Rehbein (7.). Der Mittelfeldspieler profitierte hierbei von einem Stellungsfehler der Magdeburger Innenverteidigung und ließ freistehend Koch im FC-Tor keine Chance. Noch während der Magdeburger Findungsphase erhöhte Druschky per Direktabnahme auf 2:0 (12.).

Die Clubspieler legten allmählich ihre Lethargie ab und fanden über Henke und Karaszewski besser ins Spiel. Nach einem guten Angriff mit schneller Spielverlagerung und guter Kombination über den Flügel fehlte dem FCM das Quäntchen Glück. Der Pass von Baum auf den freistehenden Potyka im Strafraum konnte ein Union-Verteidiger noch mit der Fußspitze klären (19.).

Mit einem sehenswerten Treffer brachte der Magdeburger Kapitän Potyka sein Team wieder ins Spiel zurück. Der Fernschuss aus 25 Metern senkte sich hinter Unions-Keeper Petermann unhaltbar ins Netz (26.). Kurz vor der Pause zirkelte Potyka einen Freistoß an die Lattenunterkante, den abprallenden Ball verfehlten zwei Magdeburger Spieler (42.). Den anschließenden Konter versenkte erneut Druschky im FCM-Gehäuse, jedoch begünstigt durch einen Schnitzer vom sonst sehr guten Henke (43).

Im zweiten Abschnitt dann wenig sehenswerter Fußball. Beide Teams passten sich den hochsommerlichen Temperaturen an. Einzige Höhepunkte waren ein Fast-Eigentor der Hauptstädter (51.) sowie zwei gute Möglichkeiten durch Schwanitz (62.) und Viteritti (68.). Den Schlusspunkt setzte Giese (88.), als er einen erneuten Stellungsfehler der Gäste mit dem etwas zu hohen 4:1 bestrafte.

1. FC Magdeburg: Koch (46. Tigges) – Falk, Balzer, Blume, Butzen, Potyka (68. Thiel), Karaszewski, Henke, Baum (46. Schwanitz), Aziz (80. Hofmann), Viteritti.