Neustädter Feld (mus). Am Sonntag sind die Minigolf-Bundesligavereine der Damen und Herren erstmals zu einem Spieltag in Magdeburg. Dies ist nach dem Jugendländerpokal in Neugattersleben das zweite Minigolf-Top-Event, das 2011 in Sachsen-Anhalt stattfindet. Die Teams sind gespickt mit nationalen und internationalen Spitzenspielern, einige werden Deutschland in diesem Jahr bei der Europameisterschaft vertreten.

Bei den Herren ist der verlustpunktfreie Tabellenführer und Titelverteidiger BGS Hardenberg-Pötter Favorit. Die Mannschaft dominiert seit mehr als einem Jahrzehnt die Minigolf-Szene, gilt als das "Bayern München des Minigolfs". Das Team wird sich aber der Angriffe der SG Arheilgen (Darmstadt), des MGC Dormagen-Brechten, des Niendorfer MC, des 1. MGC Mainz und des Bochumer MC erwehren müssen. Bei den Damen haben sich bisher vor allem der MGC Mainz und der MGC Göttingen in den Vordergrund gespielt. Außerdem am Start: MC Möve Cuxhaven, MSC Bensheim-Auerbach und der MSK Olching.

Einige Spieler kennen die Anlage bereits von der Deutschen Meisterschaft 2009. Man darf gespannt sein, wem hier eine perfekte Runde, also 18 Schlag für 18 Bahnen, gelingt. Dies haben erst Jürgen Seubert vom MSK Olching und Kevin Leickel von den Magdeburger Minigolffreunden in einem Turnier geschafft.

Der Verband würdigt auch die gute Nachwuchsarbeit der Magdeburger Minigolffreunde (Grundschulmeisterschaften, Schul-AG), die ihre Mitgliederzahl in den letzten beiden Jahren verdoppelt haben.