Neue Neustadt (mri). Am 29. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord unterlag die SG Handwerk auf eigenem Platz gegen die abstiegsbedrohte SG Blau-Weiß Gerwisch mit 2:3 (0:1) Toren. André Schacker brachte die Gäste nach 40 Minuten mit 1:0 in Front. Im zweiten Abschnitt konnten Michael Welsch (59.) und David Berlin (71.) jeweils den Ausgleich zum 1:1 bzw. 2:2 für den Gastgeber erzielen. Doch Marcus Antonio Bach (70., 75.) machte mit seinen beiden Toren den Auswärtserfolg der Gerwischer perfekt. Damit blieben die Handwerker bereits im vierten Spiel in Folge gegen die Blau-Weißen ohne einen Punktgewinn.

Die Handwerker waren fest entschlossen, dem scheidenden Trainergespann Tobias Ellrott/Martin Riemann einen positiven Ausgang im letzten Saisonheimspiel zu präsentieren. So entwickelte sich eine von Beginn an kampfstarke Partie. Gegen die tiefstehende Gäste-Elf konnten sich die Handwerker aber kaum klare Torchancen erwarbeiten. So scheiterten Sohman (12.) und Welsch (21.) mit ihren Schüssen. Dann vertendelte Berlin (28.) nach tollem Chlasta-Zuspiel die Gastgeber-Führung.

Gerwisch setzte auf gelegentliche Konter und kam so zur Führung, als Schacker traf (40.).

In der zweiten Hälfte drückte Handwerk auf den Ausgleich, schaffte diesen dann auch durch Welsch. Danach haderte der Gastgeber mehrmals mit einigen Schiedsrichterentscheidunghen. Innerhalb von fünf Minuten die Entscheidung, als Bach zweimal nach Kontern traf und Berlin das zwischenzeitliche 2:2 markierte. Der Gastgeber drängte danach zwar auf den erneuten Ausgleich. Agierte aber im Abschluss viel zu umständlich, so dass weitere Treffer für die Handwerker ausblieben.

SG Handwerk: Denecke – Hauer, Belé (80. Avdyli), Lindner, Brockel, Knoche (64. Liedtke), Sohmann, Spahija, Chlasdta, Berlin, Welsch (72. Wolff).