Neue Neustadt. Die SG Handwerk kam am 30. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord vor eigenem Publikum mächtig unter die Räder und verlor mit 0:5 (0:3) gegen die Reserve des Oberligisten VfB Germania Halberstadt. Die Treffer für die Gäste markierten Kremer (1.), Köhler (12., 58.) und Salihu (19., 52.).

Eigentlich hatte man sich auf Seiten der Neustädter nach der Niederlage gegen Eintracht Salzwedel Wiedergutmachung vorgenommen. Doch musste man auch an diesem Spieltag auf eine Reihe von Stammkräften verzichten und hatte gegen sehr gut spielende Harzer nichts entgegenzusetzten.

Das Spiel begann katastrophal für die Neustädter. Nach nur 15 Sekunden kam Halberstadt, nach einem Abwehrfehler der Handwerker, durch Kremer in Führung. Handwerk wirkte wie abwesend und hatte erhebliche Mühe, Ordnung in seine Reihen zu bekommen. Die Konsequenz war das 0:2 durch Köhler, der wiederum einen Abwehrbock ausnutzte. Als dann nur sieben Minuten später Salihu den dritten individuellen Fehler der Handwerker zum 0:3 bestrafte, schien die Partie schon so gut wie gelaufen. Die SGH quälte sich zurück ins Spiel und konnte zumindest den Rest der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten.

Auch der zweite Abschnitt brachte nichts vielversprechendes für den Gastgeber. Zwar versuchte man Gefahr in Richtung Harzer Gehäuse zu entwickeln, blieb aber weite Strecken der Partie einfach zu harmlos. Anders die Halberstädter, die weitere haarsträubende Abwehrschnitzer eiskalt ausnutzten und mit ihren beiden Spitzen Köhler und Salihu zwei Spieler in ihren Reihen hatten, die doppelt trafen.

SG Handwerk: Becker – Welsch, Lindner, Marschke (35. Weiß), Petersdorf, Avdyli, Brockel, Randel (35. Kaschlaw), Engelmann, Chlasta (78. Knoche), Piele.