Tabellenführer Grün-Weiß Wolfen hat es in der Fußball-Verbandsliga der A-Junioren durch die 2:3-Heimschlappe gegen den VfL Halle und das gleichzeitige 15:0 von Verfolger Lok Stendal gegen Schlusslicht TuS Neustadt noch einmal spannend gemacht. Aber generell sollten die jetzigen Spitzenreiter reif für die Landestitel sein.

A-Junioren

Lok Stendal – TuS Neustadt 15:0

Von diesem Spiel liegen uns leider keine Informationen vor.

Lok Aschersleben – MSV Börde 0:3

(rzo). Nur zu zehnt kamen die Stadtfelder zu einem ungefährdeten Auswärtserfolg, für den Lüter per Kopf (54. Minute), Steidemann (65.) und abermals Lüter (80.) sorgten.

MSV Börde: Lambrecht – Lüter, Schüßler, Oelze, Cimili, Steigemann, Junge, Gröpler, Flöter, Leduong.

GW Piesteritz – SV Arminia 4:2

(umü). Felix Schwabe brachte die Buckauer früh in Führung (7.), doch dann wurde das Mücke-Team klassisch ausgekontert und lag 1:4 hinten. Nur Schwabe konnte eine der zahlreichen Gäste-Chancen zum 4:2-Endstand nutzen (82.).

Arminia: Neubert – Baier, Schwabe, Gomille, Uhe (72. Rumler ), Kliche, Zendin, Tim Bansemer, Tom Bansemer, Schulz, Fechtner.

VfB Sangerhausen – MSV Preussen 3:1

(heg). Philipp Weigmann brachte die Preussen nach der Pause per Foulelfmeter in Führung, traf wenig später aber zum 1:1 ins eigene Tor. Nachdem der VfB auf 2:1 erhöhte, sah Faber Gelb-Rot und die Rosenstädter erhöhten sogar noch auf 3:1.

Preussen: Mehle – Wollner, Wendenburg, Weigmann, Naujoks, Kagelmann, Faber, Balster, Sass, Flade, Brasch.

B-Junioren

Lok Stendal – 1. FC Magdeburg II 0:1

(mka). In dem umkämpften Spiel waren Torchancen Mangelware. Nach der Pause erzielten beide Teams je ein Abseitstor, traf Saager aus 20 Metern nur die Latte. Das Tor des Abends für die an der Tabellenspitze stehende U 16 des Clubs erzielte der eingewechselte Tobias Schwitzer.

FCM II: Ganz – Wetzel (71. Jordanov), Schulz, Terasa, Volk, Thiel, Saager, Koch, Kahle (52. Schwitzer), Hoppe, Jentzsch (67. Ladewig).

VfB Sangerhausen – MSV Preussen 2:4

(mbü). Durch einen 4:2-Auswärtserfolg beim abstiegsgefährdeten VfB Sangerhausen sicherten sich die Preussen vorzeitig die Vizelandesmeisterschaft. Den aufopferungsvoll kämpfenden Rosenstädtern gelang durch Schrake schon nach fünf Minuten die Führung, ehe May den 1:1-Pausenstand erzielte (21.). Mit viel Schwung und den Führungstreffer durch D. Trinh (43.) kamen die Preussen aus der Kabine. Dennoch konnte der VfB durch Pulz ausgleichen (51.). Mit den beiden späten Treffern von Bimenyimana (75.) und Fischer (78.) gelang den Lemsdorfern aber noch der Sieg. Den Landeshauptstädtern ist der zweite Platz nun nicht mehr zu nehmen, doch wäre bei besserer Chancenverwertung mehr drin gewesen, so Maik Bühring, der gemeinsam mit Andreas Sonnenberg die Preussen trainiert.

Preussen: Marquardt – Pein, Dallmann, Boer, Trinh, Schröder, Tiepke (65. Fischer), Zimmler, Voigt, May, Bimenyimana.

RW Weißenfels – MSV Börde 7:1

Von diesem Spiel liegen uns leider keine Informationen vor.

C-Junioren

1. FC Magdeburg II – SV Dessau 05 3:1

(cop). Im Verfolgerduell gegen den Tabellendritten Dessau kam die U 14 des 1. FC Magdeburg zu einem 3:1-Erfolg, liegt aber weiterhin sieben Zähler hinter Spitzenreiter VfB Halberstadt. Die Gäste von der Mulde gingen nach einer Viertelstunde durch einen schmeichelhaften Elfmeter in Führung. Mit einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt stellten Connor Niedziella per Abstauber (50.), der frühere Dessauer Max Kretschmer (54.) und Florian Thumm (70.) den Erfolg sicher. FCM- Keeper Florian Stränsch war bei Kontern von Dessau hellwach, konnte sich mehrmals auszeichnen und war einer der Garanten für diesen Heimsieg.

FCM II: Stränsch – Gumbrecht (27. Schiller), Kretschmer, Kaul, Zott (54. Maß), Bolte, Trojan (54. Fiedler), Hermann, Gudßend (44. Meisner), Thumm, Niedziella.