Magdeburg (mho). Eine überraschende 1:2 (0:0)-Niederlage musste Landesklasse-Spitzenreiter SV Fortuna beim abstiegsbedrohten SV Seehausen hinnehmen. Nach Pinkernelles Führungstreffer für die Platzherren (66.) folgte nahezu auf dem Fuß die Reaktion des Tabellenführers. Mit dem 1:1 durch den Treffer von Sascha Döring hätten die Schützlinge von Trainer André Hoff noch leben können, doch Grumann traf in der Nachspielzeit noch zum Sieg für die Gastgeber.

In der ersten Hälfte hatten beide Teams nur wenige Möglichkeiten zur Führung. Nach der Abtastphase vergaben Marcel Helmecke (22.), Nico Spieler (34.) und Alexander Wichmann (34., 44.) noch die besten Gelegenheiten für die Fortunen.

Nach dem Kabinengang erwischten die Magdeburger den besseren Start, haderten jedoch erneut mit der Chancenverwertung. Besser machten es die Gastgeber, bei denen Pinkernelle überraschend zum 1:0 traf (66.).

Es folgten wütende Angriffe der Fortunen, doch nur Döring konnte nach Zuspiel von Christoph Apel in die lange Ecke einschießen (71.). Weitere Chancen durch Spieler und Wichmann wurden liegengelassen. Als dann beide Mannschaften schon mit dem Remis zufrieden schienen, presste Grumann in der Nachspielzeit den Ball zum Überraschungssieg der Seehausener über die Linie.

SV Fortuna: Schubert – Kreibe, Apel, Wöge, Einecke, Suchanek, Nagel, Helmecke, Döring, Wichmann, Spieler.

Tore: 1:0 Pinkernelle (66.), 1:1 Döring (71.), 2:1 Grumann (90.).