Sudenburg (elw). Im letzten Meisterschaftsspiel der 2. Fußball-Bundesliga Nord der Frauen in der Saison 2009/10 ist der Magdeburger FFC am Sonntag ab 14 Uhr im Heinrich-Germer-Stadion Gastgeber für den Tabellenzweiten 1. FFC Turbine Potsdam II.

Der gastgebende Aufsteiger steht derzeit auf Platz fünf der Tabelle und ist mit dem Abschneiden in der ersten Zweitligasaison nicht unzufrieden. Die Gäste aus Potsdam gehen als Favorit in die Partie, obwohl sie in den letzten fünf Begegnungen stark schwankende Leistungen zeigten. Nach zwei Niederlagen auf eigenem Platz gegen Oldesloe und Leipzig, folgte ein Sieg gegen Gersten, gegen den Meister Herforder SV gelang nach einem 0:2 Rückstand noch ein Remis. Am vergangenen 21. Spieltag kehrte Turbine II von Holstein Kiel (10.) nur mit einem torlosen Remis zurück.

MFFC-Trainer Steffen Rau erwartet von seinen Spielerinnen im letzten Saisonspiel vor heimischem Publikum einen couragierten Auftritt, um sich mit einer ansprechenden Leistung in die ersehnte Sommerpause zu verabschieden. Im Hinspiel erkämpfte sich der MFFC in Potsdam ein 1:1. Sollte der Aufsteiger verlieren, könnte der MFFC in der Abschlusstabelle noch um einen oder sogar zwei Plätze abrutschen.

Nicht zum Einsatz kommen wird wohl Mannschaftskapitän Anne Roeloffs, die sich beim letzten Auswärtsspiel in Gersten einen Mittelhandbruch zuzog. Im Anschluss an die Begegnung werden die Zweitligatrikots für eine Spende an das Elternhaus der Kinderkrebsklinik Magdeburg verkauft.