Magdeburg (mus). Der vorletzte Vereinswettbewerb 2010 im Bowlingsport Sachsen-Anhalts im attraktiven und gut besetzten Mannschaftswettbewerb um den Vereinspokal wurde erneut von den Teams aus Magdeburg beherrscht.

Bei den Männern ließ sich der 1. Bowlingclub Magdeburg diesen Titel nicht entgehen und setzte sich im Finale gegen die Halberstädter Adler klar durch. Mitfavorit 1. BSV Halle bekam die Extraklasse des Titelträgers aus Magdeburg bereits im Halbfinale bei der 995:1 153-Niederlage zu spüren und wurde durch das K.o.-System vorzeitig ins "kleine Finale" verwiesen.

Hier setzten sich dann die Hallenser sicher gegen die Magdeburger vom SSC Hellas durch und wurden verdient Dritter im starken Feld der angetretenen Vereine. Die beste Einzelleistung vollbrachte Lothar Nischik von den Halberstädter Adlern, den höchsten Schnitt hatte Patrick Machlitt vom Sieger 1. Bowlingclub Magdeburg aufzuweisen.

Bei den Frauen setzten sich die Bowling Devils aus Magdeburg vor dem 1. BSV Halle durch. Den Kampf um den dritten Platz entschied das Team vom Bowling Stones Magdeburg gegen den Vorrundenstärksten VSG Oppin für sich. Das beste Einzelspiel zeigte Lisa Schmidt, den höchsten Schnitt verzeichnete Beate Petersen, beide vom 1. BSV Halle.