Von Manfred Sieding

Stadtfeld. Am Wochenende vollzogen auch die Tenniscracks des MTC Germania den Start in die neue Saison. Dabei schmeckten die Trauben der neuen Saison den beiden Oberligateams der Damen +40 und Herren +60 sehr süß, während sie für die Herren +40 in der neuen Ostliga noch zu hoch hingen.

Die mussten im ersten von sechs Spielen in der neuen Liga auf heimischer Anlage eine bittere 1:8-Niederlage gegen den TC Bad Weißer Hirsch Dresden einstecken. In den Einzeln konnte nur Oliver Lilie einen dritten Satz erzwingen, so dass es nach den Einzeln bereits 0:6 hieß. Den einzigen Punkt für den Gastgeber holte das Doppel Jörg Meltendorf/René Simon mit 6:4, 6:4 gegen Rewicki/Fritsche.

Die Damen +40 ließen als amtierender Landesmeister beim 6:0 gegen Aufsteiger TC Sandanger keine Zweifel an den erneuten Titelambitionen aufkommen. Monika Düben, Monika Emmrich, Katrin Link, Cornelia Vorbücher und die erfahrene Heidemarie Blume (im Doppel mit Vierbücher) ließen keinen Satzverlust zu.

Die Herren +60 kamen beim TC Weißenfels zu einem 5:1-Erfolg. Bereits nach den Einzeln führten die Elbestädter mit 3:1, weil Lilie und Dölle in zwei Sätzen gewannen, Kolbe nach starkem Spiel sich 2:1 durchsetzte.

Mit dem Heimspiel gegen den Berliner SV starten die Herren +65 heute in die Premierensaison der Ostliga.