Magdeburg (mus). In einem Nachholspiel der Fußball-Regionalliga Mitteldeutschland unterlagen die C-Junioren des 1. FC Magdeburg beim Halleschen FC klar mit 0:3 (0:1) Toren. Rothenstein (34.), Koch (49.) und Lindau (88.) erzielten die Treffer für de Kontrahenten aus Sachsen-Anhalt.

Zewar begann Halle stark, doch nach sieben Minuten hatte der Gast seine erste Möglichkeit. Von da an bestimmte der FCM das Spielgeschehen. Immer wieder gelang es über den starken Michel Niemeyer gefährlich in Tornähe zu kommen. Was fehlte, war der erfolgreiche Abschluss. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatte Marcel Renning (15.).

Nach gut 20 Minuten verloren jedoch die Elbestädter langsam ihre Linie. Es wurde zu viel mit langen Bällen agiert, die allesamt von den groß gewachsenen Hallensern abgefangen wurden. Als es dann schon nach dem 0:0 zur Pause aussah, gelang den Gastgebern aus dem Nichts der Führungstreffer durch Rothenstein (34.).

Im zweiten Abschnitt dasselbe Spiel wie zuvor. Der HFC stand tief, lauerte auf Fehler des nun verstärkt über die Außenbahnen kommenden 1. FCM. Renning (42.) vergab dann erneut den Ausgleich. Sieben Minuten später schloss dafür Koch einen weiteren Konter der Saalestädter nach Zuspiel von Lindau zum 2:0 ab.

Kurz darauf musste Niemeyer verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Paul Fricke in die Partie. Dieser sorgte noch einmal für frischen Wind im Offensivspiel. Nach Traumpass von Kapitän Wersig tauchte er völlig frei vor Käding auf, der an diesem Tag aber einfach nicht zu bezwingen war. Kurz vor dem Schlusspfiff krönte dann Lindau seine gute Vorstellung mit dem 3:0.

1. FC Magdeburg: Cichos – Geschke (49. Kahle), Schaarschmidt, Knechtel, Kirschner, Schröter, Wersig, Helmholz, Niemeyer (57. Fricke), Kagelmann, Renning.