Sangerhausen/Magdeburg. Die Sportakrobaten Sachsen-Anhalts haben am vergangenen Samstag in Sangerhausen ihre Landesbesten in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen ermittelt. Die Akrobatinnen vom MSV 90 und des SCM konnten dabei die zuletzt gezeigte gute Form bestätigen und dafür sorgen, dass vier der neun vergebenen Landestitel nach Magdeburg gingen.

Regelrecht dominiert haben dabei die Sportlerinnen aus der Landeshauptstadt die Paarwertung in der D-Klasse. Das in der Vergangenheit mehrmals nur knapp geschlagene Duo Laura Giesecke und Lena Jordan vom MSV 90 setzte sich dieses Mal unter 15 angetretenen Paaren durch und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen, das durch die SCM-Paare Marie Schröder/Katja Stanzel und Sade Quaas/Theresa Awa auf den Plätzen zwei und drei komplettiert wurde.

Auch in der Gruppenwertung der D-Klasse waren die Magdeburger Akrobatinnen überaus erfolgreich. Anne-Katrin Polonji, Marie Schröder und Paula Grundmann vom SCM erturnten sich hier die Goldmedaille. Die Silbermedaille ging ebenfalls nach Magdeburg an Laura Giesecke, Theresa Neumann und Anne-Kathrin Bluhm vom MSV 90.

Eine Leistung- und Altersstufe höher in der C-Klasse (Schüler) konnte sich die aus Ulrike Eichelmann, Hjördis Sager und Winni Pauline Weißleder vom MSV 90 bestehende Gruppe nach sauber vorgetragener Übung über einen ersten Platz freuen. Den vierten Magdeburger Sieg erreichte einmal mehr Titelverteidigerin Kira Rabenstein vom MSV 90 vor ihrer Vereinskameradin Theresa Neumann am Podest.

Abgerundet wurden die guten Ergebnisse durch drei weitere Silbermedaillen für den MSV 90. Diese gewannen in der B-Klasse das Paar Karolin Gohlke/Sophia Tischer und die Gruppe Jenny Tiedge/Svenja Langner/Kira Rabenstein sowie in der C-Klasse (Schüler) das Paar Sandra Kunze und Emily Schmid, das gemeinsam mit Sophia Tischer in der Gruppenwertung noch eine Bronzemedaille hinzufügen konnte.