Magdeburg. Nur noch ein Jahr können die SCM-Youngsters in der 2. Handball-Bundesliga spielen, müssen ab 2011 / 12 zwangsläufig in die neue, vom DHB geführte dritte Liga. Für die Zukunft kündigte Coach Christian Prokop bereits eine " Extremverjüngung " an, erklärte aber auch, mit seiner jungen Mannschaft nicht zum Spielball für die anderen Teams in der letzten Zweitliga-Saison werden zu wollen.

Nachfolgend erklärt der 31-jährige Trainer, dessen Vertrag am 30. Juni 2011 endet, der sich aber durchaus vorstellen kann, weiter mit den Youngsters auch in der dritten Liga zu arbeiten, wie die einzelnen Positionen in der neuen Saison besetzt werden sollen und welche offenen Fragen noch zu klären sind.

Tor : Quenstedt und Schulz sollen neben Eijlers bei den Gladiators trainieren und rotieren. Storbeck gehört zu den Youngsters, der aus der A-Jugend kommende Nick Weber soll sich für ein Jahr einem Regionalligisten anschließen.

Rückraum Mitte / Rückraum links : Derzeit die Problemzone. Am liebsten würde ich das Quartett Krause, Salzer, Auerbach, Hauge komplett behalten, was aber nicht funktionieren wird. Dafür kommen der vielgelobte Philipp Weber und nach überstandenem Kreuzbandriss Leif Brandt aus der A-Jugend hoch. Zudem soll mit dem nach Köthen ausgeliehenen Leskovec verlängert werden.

Rückraum rechts : Der ist mit Thoke und Steinert gut besetzt, wobei Steinert ein Jahr permanent spielen muss, um seine Qualitäten entfalten zu können.

Kreismitte : Meschke ist gebunden, Munzert noch nicht, ist aber mein Wunschkandidat.

Linksaußen : Hier ist alles klar. Friedl und Kupfer haben ihre Verträge. Coßbau rückt endgültig ganz zu den Gladiators rauf.

Rechtsaußen : Dafür stehen Grohmann und Neuzugang Hornke bereit. Hüls bekommt erneut ein Doppelspielrecht, der Vertrag von Oswald wird nicht verlängert.